Auch altbekannte Gemüsesorten sind gut für die Gesundheit: Blumenkohl

10.07.2016 |  Von  |  Ernährung, Rezepte
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Auch altbekannte Gemüsesorten sind gut für die Gesundheit: Blumenkohl
Jetzt bewerten!

Eine unserer heimischen Gemüsesorten entfaltet seine gesunde Wirkung bei richtiger Zubereitungsart. Vor allem gemeinsam mit anderen Lebensmitteln wird aus der leckeren Kohlsorte ein richtiges Superfood, Lieferant von Mineralien und Nährstoffen.

Blumenkohl ist eines der wichtigsten und gesündesten heimischen Gemüsesorten, und er lässt sich auch im eigenen Garten ziehen. Wichtig ist beim Genuss des Kohls die richtige Zubereitungsweise. Mit gesunden Lebensmitteln kombiniert, wird dann aus dem Blumenkohl ein echtes Superfood.

Wer das gesundheitliche Potenzial des Blumenkohls voll ausnutzen möchte, sollte bereits bei der Zubereitung einige Aspekte beachten. Die wertvollen Inhaltsstoffe, die das Gemüse enthält, gehen beispielsweise bei starkem und langem Kochen überwiegend verloren; auch Blanchieren ist als Zubereitungsart nicht geeignet. Wer die Röschen dagegen in einem Dampfgarer zubereitet, erhält ein gesundes Gemüse, das noch fast alle wichtigen Stoffe enthält. Wer keinen eigenen Dampfgarer besitzt, gibt den Blumenkohl einfach in ein Sieb, das über einen Topf mit kochendem Wasser gehängt wird. Jetzt kommt noch ein Deckel auf die Konstruktion, bevor der Garprozess beginnt.

Neben der Zubereitung im Dampfgarer ist auch das Dünsten möglich, um alle wichtigen Stoffe zu erhalten. Vorsicht: Tiefkühlware wurde vor dem Schockfrosten blanchiert. Deshalb kann es sinnvoll sein, auf frische Ware zurückzugreifen.


In einem Dampfgarer zubereitet, enthält das Blumenkohl noch fast alle wichtigen Stoffe. (Bild: Galayko Sergey – Shutterstock.com)

In einem Dampfgarer zubereitet, enthält das Blumenkohl noch fast alle wichtigen Stoffe. (Bild: Galayko Sergey – Shutterstock.com)


Gemeinsam mit Kräutern und Tomaten schmeckt Blumenkohl besonders gut

Zum Blumenkohl passen besonders gut diverse Kräutersaucen, die einen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen aufweisen; mit in Butter gedünsteten Schalotten, mit Petersilie und etwas frisch geriebener Zitronenschale abgeschmeckt, erhält der Kohl eine besondere Note und versorgt den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Wer Blumenkohl zusätzlich mit Tomaten kombiniert, liefert dem Körper eine Extraportion Lycopin. Dieser Stoff soll eine krebsschützende Wirkung aufweisen. Dieser Effekt wird vor allem bei Konservengemüse entfaltet, so dass diese der frischen Variante in diesem Fall durchaus vorzuziehen ist. Besonders gesund wird die Kombination, wenn die Tomaten mit etwas Olivenöl verfeinert und einer Knoblauchzehe oder Zwiebel gewürzt werden.

Asiatische Zubereitung

Wer dem Blumenkohl eine asiatische Note verleihen möchte, verfeinert die Röschen mit etwas Curry und Zwiebeln, die in Butter angedünstet werden. Kokosraspeln sorgen zusätzlich für die asiatische Note; besonders gesund wird die Kombination, wenn das Gericht scharf abgeschmeckt wird, zum Beispiel mit Chili und Pfeffer. Tipp: Ein besonderes Aroma entfaltet der Pfeffer, wenn dieser stets frisch gemahlen wird. Bei diesem Gericht können ruhig auch einmal unterschiedliche Pfefferarten zum Einsatz kommen, zum Beispiel rote und grüne Pfefferkörner.



Fazit

Wer Blumenkohl richtig zubereitet, profitiert von allen wichtigen Inhaltsstoffen, die das Gemüse bietet. Immer wieder neu kombiniert und mit anderen gesunden Lebensmitteln angereichert, bereichern die wohlschmeckenden Röschen jeden Speiseplan.

 

Beitrag von: gourmetnews.ch-Redaktion
Artikelbild: © Tim UR – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Auch altbekannte Gemüsesorten sind gut für die Gesundheit: Blumenkohl

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.