Beer Station: Bier zuhause und draussen geniessen und dabei die Umwelt schonen

11.09.2017 |  Von  |  News, Weine & Spirituosen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beer Station: Bier zuhause und draussen geniessen und dabei die Umwelt schonen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Seit Frühling dieses Jahres sind in rund 170 Gastronomiebetrieben und bei Getränkehändlern „Beer Stations“ platziert. An den mobilen Bierzapfstationen lassen sich 2-Liter-Glaskaraffen und 1-Liter-Growler befüllen. Mit dieser Innovation leistet das Unternehmen Feldschlösschen einen wichtigen Beitrag zu „Zero Waste“ und ermöglicht dem Konsumenten sein Offenbier zuhause oder draussen zu geniessen.

Wie so oft wenn es um Bier geht, kommt auch dieser Trend aus den USA, wo sogenannte Growler Stations schon längst zum Alltag gehören. Doch die stetige Zunahme der Anzahl installierter Beer Stations zeigt, dass das innovative System von Feldschlösschen bei den Schweizer Bierkonsumentinnen und -konsumenten ebenfalls gut ankommt.



Schweizweit haben bereits 170 Gastronomen und Getränkehändler eine Beer Station, an welcher sie Bier auf einfache Art in zwei verschiedene Gebinden zapfen können. Die 2-Liter-Glaskaraffe zum einen ist perfekt für den gemütlichen Genuss zuhause, als Geschenk oder auch zum Teilen in einer geselligen Runde am Tisch im Gastrolokal. Im 1-Liter-Growler zum anderen wird das Bier dank des doppelwandigen Edelstahls isoliert und bleibt so bis zu sechs Stunden kühl.

Somit eignet sich der Growler bestens für draussen. In beiden Gefässen ist das Bier vier Wochen lang zapffrisch.



Biervielfalt in der Gastonomie

„Mit der Beer Station bieten wir dem Wirt die Möglichkeit, einen zusätzlichen Verkaufsweg zu erschliessen und sein Angebot an Offenbieren zu erweitern. Ideal ist diese Option vor allem für Lokale, die über eine beschränkte Anzahl Zapfsäulen verfügen und mehr Biervielfalt anbieten wollen“, sagt Raphael Meyer, Channel Development Manager Gastronomie, Feldschlösschen.

An die mobile Zapfstation können saisonale und Spezialitätenbiere angeschlossen werden. Das Sortiment beinhaltet insgesamt 13 Biere von Schweizer Spezialitätenbieren wie Feldschlösschen Braufrisch oder Cardinal Blanche, über internationale Craftbiere wie Brooklyn Lager oder Grimbergen Blonde bis zu saisonalen Bieren wie Feldschlösschen Weihnachtsbier oder Cardinal Edition d’été.




„Zero Waste“-Konzept lohnt sich

Für den Konsumenten ergeben sich mit der Beer Station zwei Vorteile: Er kann das Saison- oder Spezialitätenbier, das er aus seinem Stammlokal im Offenausschank kennt, auch ausserhalb des Lokals geniessen. Zudem schont er die Umwelt, indem er seine leere Karaffe oder seinen leeren Growler wieder auffüllen lässt. Dabei ist er flexibel und kann einen beliebigen Händler in der Nähe auswählen. Ausserdem kann er auch online bestellen.

 

Quelle: Feldschlösschen
Bildquelle: Feldschlösschen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Beer Station: Bier zuhause und draussen geniessen und dabei die Umwelt schonen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.