Fitness beginnt in der Küche: Marcus G. Lindner kocht für Fitness for Kids

27.09.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Fitness beginnt in der Küche: Marcus G. Lindner kocht für Fitness for Kids
Jetzt bewerten!

Am Dienstag feierte das Programm Fitness for Kids, das sich für fitte, starke und gesunde Kinder einsetzt, sein 11-jähriges Jubiläum.

Im Restaurant Sonnenberg in Zürich zauberte Sternekoch Marcus G. Lindner dazu ein gesundes Veggie-Buffet, das auch Gemüseverweigerer um den Finger wickelte und stellte sein neues Konzept vor, das Food-Patchwork-Familien überzeugen wird.

Sie mags vegetarisch, er will Fleisch und die Kleinen essen am liebsten Fastfood. Jeder, dem das bekannt vorkommt, sollte sich die Kochkünste von Marcus G. Lindner mal genauer anschauen. Der Sternekoch, der seit diesem Frühling im Restaurant Sonnenberg in Zürich den Kochlöffel schwingt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle zufrieden zu stellen.

Veggie für alle? Klar!

Diese Kunst zeigte er auch vergangenen Dienstag, 26. September, beim 11-jährigen Jubiläum des Nonprofit-Programmes Fitness for Kids. Denn Marcus G. Lindner und sein Team luden in den “Sonnenberg” zum gemeinsamen gesunden Schlemmen.

Vor Ort musste Fitness for Kids-Botschafterin Regula Späni gleich selbst anpacken und beweisen, was sie kann: gemeinsam mit Marcus G. Lindner stand die ehemalige Sportmoderatorin am Herd und schnippelte, was das Zeug hielt.

Wichtig: Ganz anders als bei den üblichen Sterne-Kreationen ging es nicht um komplizierte Kochkunst, sondern um leckere und einfache Gerichte, die man auch daheim mit der Familie umsetzen kann. Nach dem Motto “Pimp my Veggie” konnten ausgefallene Gemüse-Kreationen ganz einfach mit Fisch und Fleisch ergänzt werden – je nach Gusto des Familienmitgliedes.

Späni zieht ihr Fazit: “Ich bin zwar nicht so die Köchin, aber das war wirklich ganz einfach und lecker! Das könnte ich Zuhause auch gleich mal ausprobieren!”

Aber klar, auch ein bisschen hohe Küchenakrobatik liess sich Lindner nicht nehmen: Zum Dessert gab es ein molekulares Vanille-Glacé, das geheimnisvoll dampfte. Zugegeben, diese süsse Sünde lässt sich nicht so einfach nachkochen, aber auch hier waren sich Gemüse-Fans, Fleisch-Liebhaber und Fast-Food-Freunde einig: Köstlich!

11 Jahre fitte Kids in der Schweiz

Seit über 11 Jahren setzt sich Fitness for Kids gemeinsam mit seinen prominenten Botschaftern und mit Hilfe grosser Sponsoren wie LIDL Schweiz für fitte, gesunde und starke Kids ein. Über 55’000 Kinder konnte Fitness for Kids mittlerweile erreichen und ihnen einen gesunden Lebensstil, ausgewogene Ernährung und Respekt gegenüber sich selbst und anderen aufzeigen. In diesem Sinne durfte am Dienstag angestossen werden – auf viele weitere, topfitte Jahre.



 

Quelle: Ferris Bühler Communications
Artikelbilder: Ferris Bühler Communications

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Fitness beginnt in der Küche: Marcus G. Lindner kocht für Fitness for Kids

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.