GastroSuisse unterstützt Berufsgruppen-Modell

09.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
GastroSuisse unterstützt Berufsgruppen-Modell
Jetzt bewerten!

Der Schweizerische Arbeitgeberverband und die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich erhalten Flankenhilfe von GastroSuisse für ihre Forderung nach einem Berufsgruppen-Modell im Zusammenhang mit der Masseneinwanderungsinitiative. Der Verband der Schweizer Hotellerie und Restauration meint, dass dies einen praxisnahen Lösungsansatz für die Umsetzung der Initiative darstelle.

„Die Tatsache, dass sich das Modell an Berufen und nicht an Branchen orientiert, kommt nicht nur dem Gastgewerbes entgegen, sondern der ganzen Wirtschaft“, erklärt GastroSuisse-Präsident Casimir Platzer. Für das Gastgewerbe sei es zentral, dass die zukünftige Ausgestaltung der Zuwanderungspolitik dem Fachkräfte-Bedarf Rechnung trage. Eine Beurteilung nach Branchen sei dabei nicht sinnvoll, da es innerhalb einer Branche sowohl Berufe mit Fachkräftemangel als auch solche ohne Mangelsituation gebe. Die Orientierung an Berufen ermögliche eine bessere Differenzierung.

Weiter erklärt der Verband: „Ein vom Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich entwickelter Indikator ermöglicht es, die Intensität des Fachkräftemangels in 97 Berufen aufzuzeigen. Auf dieser Grundlage können ausländische Erwerbstätige in Berufe mit Fachkräftemangel kanalisiert werden und für Berufe ohne Mangel soll ein sanfter Inländervorrang gelten.

GastroSuisse begrüsst diesen bisher praxisnahesten Ansatz einer Steuerungsmassnahme, die zudem zeitlich befristet und auf Regionen beschränkt wirken soll. Gleichzeitig ist es jedoch entscheidend, dass der Zugang zu Fachkräften, für die auf dem hiesigen Arbeitsmarkt ein Mangel besteht, nicht erschwert wird. Der Fachkräftemangel ist für das Gastgewerbe eine grosse Belastung.“

 

Artikel von: GastroSuisse
Artikelbild: © michaeljung – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

GastroSuisse unterstützt Berufsgruppen-Modell

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.