Gesund altern mit wertvoller Ernährung

11.07.2016 |  Von  |  Ernährung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gesund altern mit wertvoller Ernährung
Jetzt bewerten!

Wer auch im Alter noch fit und gesund sein möchte, sollte auf Fast Food verzichten, da dieses krank macht – so die Forschung. Zumindest teilweise haben wir unsere Gesundheit also selbst in der Hand.

34,9 Prozent der Erwachsenen leiden in den USA an Fettleibigkeit. Dadurch werden Schlaganfälle, Herzerkrankungen, bestimmte Krebsarten und Typ-2-Diabetes begünstigt.


Richtige Ernährung kann unsere Gesundheit im Alter positiv beeinflussen, (Bild: Andrey_Popov – Shutterstock.com)

Richtige Ernährung kann unsere Gesundheit im Alter positiv beeinflussen, (Bild: Andrey_Popov – Shutterstock.com)


Forschung: Fast-Food-Ernährung macht krank

Das Mayo-Team um Forschungsleiter Nathan LeBrasseur wollte herausfinden, ob Sport die Ansammlung von unreifen seneszenten Zellen und Stoffwechselprobleme verhindern kann, die durch die Ernährung mit Fastfood verursacht werden. Die Wissenschaftler überprüften ihre Theorie an Mäusen. Eine Gruppe der Tiere wurde normal und gesund ernährt, die andere erhielt eine Fast-Food-Diät reich an gesättigten Fettsäuren, Cholesterin und gesüssten Getränken.

Die Fast-Food-Diät führte zu ungesunden Veränderungen des Körpergewichts. Der Anteil an Fett verdreifachte sich innerhalb von vier Monaten. Das meiste Fett sammelte sich um die Körpermitte, rund um die inneren Organe, an. Dieses Phänomen wird mit einer Reihe von mit Fettsucht in Verbindung stehenden Krankheiten in Zusammenhang gebracht. Begannen die Tiere, sich mehr zu bewegen, verbesserte sich ihr Gesundheitszustand deutlich.

Die Hälfte der Tiere beider Gruppen hatte Zugang zu einem Laufrad. Beide Gruppen profitierten von der Bewegung. In der Fast-Food-Gruppe nahmen jene Mäuse weniger zu, die das Laufrad nutzten. Sie entwickelten auch weniger wahrscheinlich seneszente Zellen. Die übergewichtigen Tiere, die sich nicht mehr bewegten, sammelten mehr dieser Zellen an und verfügten daher über ein erhöhtes Risiko von Erkrankungen des Herzen und des Stoffwechsels.



Wir können unsere Gesundheit positiv beeinflussen

Die Wissenschaftler gehen daher laut den im Fachmagazin „Diabetes“ veröffentlichten Forschungsergebnissen davon aus, dass eine schlechte Ernährung und Bewegungsmangel das Altern beschleunigen können und zwar nicht nur in einem klinisch nachweisbaren Bereich, sondern auch biologisch und in den Zellen. LeBrasseur betonte laut „Medical News Today“, dass, anders als viele Menschen glaubten, Alter und Krankheiten kein vorbestimmtes Schicksal seien. Eine gesunde Ernährung und Bewegung könnten jedoch viel zur Gesundheit beitragen.

 

Beitrag von gourmetnews.ch-Redaktion
Artikelbild: © Menzl Guenter – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Gesund altern mit wertvoller Ernährung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.