Pilze, Käse, Jogurt und mehr aus Wien

06.10.2016 |  Von  |  Gourmetreisen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]
Pilze, Käse, Jogurt und mehr aus Wien
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wiener Küche und Kochkunst ist mehr als Sachertorte, Kipferl und Kaffee mit Schlagobers. Hier werden jede Menge köstlichen Lebensmittel produziert und verarbeitet: nachhaltige Schwammerl, fruchtige Joghurts und gut gereifter Käse gehören auch dazu, auch wenn man das nicht unbedingt vermuten würde.

Wir stellen Ihnen hier einige Produzenten abseits bekannter „Marken“ vor.

Pilzzucht mit Kaffeesatz

Hut & Stiel nennt sich ein junges Wiener Unternehmen, das Speisepilze in einem Keller im 20. Bezirk züchtet. Das Besondere daran: Shiitake, Kräuterseitling und Austernseitling wachsen auf Kaffeesud, der von Restaurants, Hotels und Kaffeehäusern stammt und per Lastenfahrrad abgeholt wird. Unter optimalen Bedingungen herangezogen sind die Pilze nach rund fünf Wochen erntereif.

Ausgeliefert werden sie wieder per Fahrrad. So schlägt Hut & Stiel gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Der Restmüll an Kaffeesud wird reduziert, die Produktion ist regional und nachhaltig und auch die Transportwege sind kurz.


Pilzzucht mit Kaffeesatz (Bild: Hut & Stiel / Elena Seitaridis)

Pilzzucht mit Kaffeesatz (Bild: Hut & Stiel / Elena Seitaridis)


Bio-Jogurt aus der Wiener Innenstadt

Frische Milchprodukte ohne Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe gibt es bei Klara Fruchtsennerei in der Wiener Innenstadt. Die in einer Küche im 3. Bezirk nach selbst entwickelten Rezepten zubereiteten Jogurts, Topfencremes und Puddings werden aus niederösterreichischer Biomilch hergestellt, der Fruchtanteil bei den Jogurts ist mit 18 bis 30 Prozent reiner Frucht deutlich höher als bei konventionellen Produkten.

Der Shop in der Dorotheergasse sieht ein wenig aus wie ein Eissalon, nur dass in den Behältern Jogurt in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen lagert, aus denen gewählt werden kann. Zum Verfeinern gibt es Nüsse, Müsli und vieles mehr.


Frische Milchprodukte gibt es bei Klara Fruchtsennerei. (Bild: Marion Carniel)

Frische Milchprodukte gibt es bei Klara Fruchtsennerei. (Bild: Marion Carniel)


Wiener Käse

Der Käsemacher Anton Sutterlüty lässt seinen Gebsenkäse, eine Vorarlberger Spezialität, in einem Keller in der Wiener Innenstadt reifen. Die grossen gelben Laibe lagern in Holzregalen, verkauft wird der Käse, der zwischen vier und 24 Monaten alt ist, auf Wiener Märkten und in Biogeschäften bzw. online unter dem Namen Anton macht Ke:s. In dem Gebäude von Sutterlütys Reifekeller war übrigens einst eine Bäckerei, in der im 17. Jahrhundert das Kipferl erfunden worden sein soll.

Im Frühjahr 2016 eröffnete mit Lingenhel ein weiterer Wiener Lebensmittelproduzent ein eigenes Geschäft. Kulinarik-Experte Johannes Lingenhel verwandelte ein über 200 Jahre altes Hausensemble auf der Landstrasser Hauptstrasse im 3. Bezirk in einen Gourmetshop. In der hauseigenen Käserei werden Büffel- und Ziegenmilch zu Camembert, Brie, Mozzarella & Co. verarbeitet. Verkauft werden zudem ausgesuchte Lebensmittel von Brot bis Olivenöl.


Der Käsemacher Anton Sutterlüty (Bild: Clemens Fabry / die Presse)

Der Käsemacher Anton Sutterlüty (Bild: Clemens Fabry / die Presse)


Brot aus dem Wiener Holzofen

Ein von Bäckermeister Helmut Gragger selbst entworfener Holzofen ist das Herzstück bei Gragger & Cie in der Wiener Innenstadt. In der Bio-Holzofenbäckerei in der Spiegelgasse wird Brot und Gebäck aus Natursauerteig vor Ort per Hand verarbeitet und ganztägig frisch gebacken. Die Köstlichkeiten können auch gleich im schicken Verkaufsraum aus natürlichen Materialien wie geölter Eiche und Schiefer verzehrt werden.


Ein von Bäckermeister Helmut Gragger selbst entworfener Holzofen ist das Herzstück bei Gragger & Cie in der Wiener Innenstadt. (Bild: Gragger / Stephan Koja)

Ein von Bäckermeister Helmut Gragger selbst entworfener Holzofen ist das Herzstück bei Gragger & Cie in der Wiener Innenstadt. (Bild: Gragger / Stephan Koja)


 

Artikel von: WienTourismus
Artikelbild: © Christine Wurnig

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Pilze, Käse, Jogurt und mehr aus Wien

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.