Top 10: die Nachwuchsstars der Schweizer Gastronomie

18.07.2016 |  Von  |  Gastronomie, Gourmetevents, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]
Top 10: die Nachwuchsstars der Schweizer Gastronomie
Jetzt bewerten!

marmite hat auch in diesem Jahr wieder nach den aufgehenden Sternen am Schweizer Gastronomiehimmel gefahndet und war erfolgreich. Neben dem grössten Servicetalent wird der beste Jungkoch gesucht.

In der Kategorie Küche steht die Top 10 der marmite youngster selection 2017 nun fest. Diese zehn Kochtalente haben es mit ihren Rezepten zum Thema „Regio San Gottardo – Die Neue Schweizer Küche zwischen Ursprung und Fortschritt“ ins Finale geschafft:

  • STEVEN DUSS Hotel Hof Weissbad, Weissbad
    DESSERT: Spaziergang durch Feld, Wald und Weide
  • NADJA FLURY Restaurant Rias, Kloten
    DESSERT: Reise von der Schöllenen in die Schweizer Sonnenstube
  • JOHANNES HESS Hotel Restaurant Jakob, Rapperswil
    HAUPTSPEISE: Des Teufels Gitzi
  • ELIAS HÖFLINGER Schlosshotel Chastè, Tarasp
    DESSERT: D Spys
  • ROMANA JANN eat 1818 drink, Zermatt
    DESSERT: sanGOATardo
  • JÜRGEN KETTNER Restaurant Schöngrün, Bern
    HAUPTSPEISE: Saumpfad über den Gotthard
  • MARIO LAABS Maison Manesse, Zürich
    VORSPEISE: Tribute to Godehard
  • GINO MIODRAGOVIC Schloss Schauenstein, Fürstenau
    HAUPTSPEISE: Moderner Hafechabis
  • CHRISTIAN OLIVEIRA Restaurant Schöngrün, Bern
    VORSPEISE: Miolos de Cabra
  • DOMINIK SATO Cheval Blanc by Peter Knogl, Basel
    VORSPEISE: Bergforelle – Dill – Gemüsepickles

Die Neue Schweizer Küche

Das diesjährige Rezeptthema in der Kategorie Küche ist in Zusammenarbeit mit Valser im Zuge der Lancierung von The New Swiss entstanden: „Regio San Gottardo – Die Neue Schweizer Küche zwischen Ursprung und Fortschritt“. Mit The New Swiss will marmite gemeinsam mit Valser Köche und Köchinnen dazu animieren, die neue, echte, frische, einzigartige Schweiz zu entdecken und zu kochen.

Logisch, soll auch der Nachwuchs von dieser Bewegung mitgerissen werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten erhielten die Aufgabe, für ihre Rezeptkreation die Traditionen der Schweizer Küche neu, modern und raffiniert zu interpretieren, und sie typisch und doch völlig überraschend schweizerisch umzusetzen. Für insgesamt drei Jahre steht das Thema Schweiz im Mittelpunkt der marmite youngster selection, wobei der Fokus alljährlich neu ausgerichtet wird.

Schwerpunkt Region San Gottardo

Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Region San Gottardo. Welche Bedeutung hat der Gotthard für die Schweiz? Mythos und Sagen weben sich um den massiven Berg, er ist Wahrzeichen, aber auch Verbindung zwischen Kantonen und Handelsweg, Refugium für Tiere und Pflanzen und Ursprung verschiedener Handwerke und Produkte. Die Jungköchinnen und –köche haben mit ihrem Gericht ein Stück neuinterpretierte Schweiz, ihre Version des Gotthards, auf den Teller gebracht

youngster selection

Jedes Jahr durchkämmt marmite, die Zeitschrift für Ess- und Trink-kultur, die Restaurantküchen des Landes, um die vielversprechendsten Jungköche und die grössten Servicetalente der Schweiz zu finden. Das Ziel der marmite youngster selection ist es, Talente zu erkennen, Handwerk zu fördern und die Karrieren sowie das Netzwerk des Gastronachwuchses zu stärken.

Das Auswahlverfahren der marmite youngster selection hat sich etabliert, die Auszeichnung gilt als der prägendste, repräsentativste und höchst dotierte Nachwuchswettbewerb für Talente aus der Gastronomie in der Schweiz.







Ablauf des Wettbewerbs

Es besteht die Möglichkeit sich selber zu bewerben oder über eine Referenzperson empfohlen zu werden. Aus allen eingereichten Dossiers kürt die Jury in einem ersten Schritt eine Top 20, die dazu eingeladen wird, ein Rezept zu einem definierten Thema und bestimmten Vorgaben einzureichen.

Die Top 10 mit den überzeugendsten Rezepten – die Jury bewertet diese ohne zu wissen, wer dahinter steht – werden zum Finalkochen am 12.  September  2016 eingeladen, das in der Showküche von Electrolux in  Zürich stattfindet. Aus der Gesamtbeurteilung geht der marmite youngster 2017 in der Kategorie Küche hervor, der am 5. Dezember 2016 an der marmite youngster award night im Zürcher Aura gekürt und gefeiert wird.

Das Finale

Am 12. September laufen die Kochherde heiss in der Showküche von Electrolux in Zürich. An diesem Tag wird geschwitzt, gekocht und gestylt – die Jungköche präsentieren der Jury ihr Gericht. Ein Teil der Jury verkostet die Gerichte – wiederum ohne zu wissen, wer sie gekocht hat – und beurteilt unter anderem deren Geschmack, Garpunkt und Präsentation. Der andere Teil der Jury bewertet die Arbeitsweise der Jungköche in der Küche.

Die award night

Höhepunkt der marmite youngster selection ist die alljährliche award night, bei der die marmite youngster beider Kategorien gekürt und gefeiert werden. Auch dieses Jahr wird Sandra Boner durch den Abend führen, der am 5. Dezember 2015 im Zürcher Aura stattfindet.

Die Jury der Kategorie Küche:

  • ANDRÉ JAEGER, Ehrenpräsident der Jury
  • ANDRIN C. WILLI, Chefredaktor marmite
  • HEIKO NIEDER, The Restaurant Zürich
  • JÖRG SLASCHEK, Ehrenpräsident „Jeunes Restaurateurs d’Europe en Suisse“, Restaurant Attisholz Riedholz
  • IVO ADAM, Kochweltmeister, Unternehmer der Seven-Gruppe
  • TANJA GRANDITS, Restaurant Stucki Basel

Bedingungen für die Teilnahme in der Kategorie Küche:

  • Nicht älter als 30 Jahre
  • Abgeschlossene Berufslehre als Koch/Köchin
  • Keine Position als KüchenchefIn/Keinen eigenen Betrieb

Sponsoren

Neben dem grossen Engagement der Firma Electrolux unterstützt in diesem Jahr auch Valser die marmite youngster selection als Hauptsponsor und der ZFV als institutioneller Partner. Weiter setzen sich Bianchi AG, UCC Coffee Switzerland AG, Smit&Smith Ltd., Coca-Cola HBC, Gastroimpuls, avobis, die Saviva AG und der Leaders Club für den Koch- und Servicenachwuchs der Schweiz ein.

 

Artikel von: marmite youngster selection
Artikelbilder: © marmite verlags AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Top 10: die Nachwuchsstars der Schweizer Gastronomie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.