Brauerei Locher räumt ab: Zehn Biere bei „Finest Beer Selection“ ausgezeichnet

Bei der diesjährigen „Finest Beer Selection“ wurden in Deutschland zehn Biere der Brauerei Locher mit über 90 Punkten ausgezeichnet und damit in die höchste Klasse internationaler Biere gewählt. Speziell die Sorten „Säntis Kristall“, „Bünzli Büx“ und „Schwarzer Kristall“ überzeugten mit der höchsten Punktezahl. Letzterer stieg als Goldgewinner der Swiss Beer Awards 2024 als Favorit ins Rennen. Die Auszeichnungen erfolgten nach einer sensorischen Exzellenzprüfung und Blindverkostung durch eine internationale renommierte Fachjury.

Weiterlesen

Verpackte Salate in Graubünden und Glarus meist mikrobiologisch einwandfrei

Salate, die geschnitten, gewaschen und vorverpackt im Kühlregel angeboten werden, gehören zu den leicht verderblichen Lebensmitteln, da an den Schnittstellen der Blätter krankmachende Keime gute Wachstumsbedingungen vorfinden. Entsprechende Produkte wurden im Juni 2024 bei Grossverteilern in Graubünden und Glarus amtlich erhoben und auf ihre mikrobiologische Qualität hin überprüft.

Weiterlesen

Kulinarische Entdeckungsreisen: Exquisite Genüsse in traumhaften Urlaubsparadiesen

Sonne, Sand und blauer Himmel – das sind die Zutaten für den perfekten Urlaub. Doch für Entdecker und Feinschmecker zählt vor allem eines: die kulinarischen Genüsse. Von einem exklusiven Dinner mit Meerblick auf Formentera, über die exotische Vielfalt der kreolischen Küche im Indischen Ozean, bis hin zu authentischen mediterranen Spezialitäten an Mallorcas Küste, der italienischen Kochkunst im Saarland und der Gourmetküche auf der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland – diese Destinationen bieten unvergessliche Gourmet-Erlebnisse in atemberaubenden Umgebungen.

Weiterlesen

Tapio in Finnland erhält Michelin-Stern als nördlichstes Restaurant

Ende Mai 2024 gab der Michelin-Guide in Helsinki die Aufnahme neuer Restaurants bekannt. Das Restaurant Tapio in Ruka-Kuusamo, das im vergangenen Dezember eröffnet wurde, erhielt einen Michelin-Stern. Tapio ist das nördlichste Restaurant im Guide, das dieses Jahr einen Stern erhält. Johanna Mourujärvi und Connor Laybourne eröffneten ihr Restaurant am 23. Dezember 2023. Ursprünglich wurde das Restaurant 2018 in Johannas Heimatstadt Posio gegründet. Das Paar betreibt das 18 Plätze umfassende Restaurant allein, ohne zusätzliche Helfer.

Weiterlesen

Starkoch Florian Neubauer verzaubert Gäste im Vitznauerhof mit exklusivem Fischmenü

Ein weiterer Schweizer Top-Chef beehrt die "Sens"-Sommerresidenz im Vitznauerhof am Vierwaldstättersee. Der Zermatter Sternekoch Florian Neubauer wird seine Gäste im September mit einem Fischmenü verwöhnen. Das Hotel Vitznauerhof zelebriert den Sommer – auch wenn das Wetter 2024 (noch) nicht so recht mitspielen will. Das Restaurant Sens ist seit dem 13. Juni eine Bühne für Spitzenköche. Jetzt hat sich ein weiterer Starchef angemeldet: Vom 5. bis 29. September kocht Florian Neubauer im Lokal am Vierwaldstättersee.

Weiterlesen

Herbstlicher Genuss und Entspannung im Schlosshotel Fiss: Genussherbst 2024

Genuss und gemeinsame Auszeit: Wenn nach dem Sommer die Temperaturen sinken, die Blätter sich bunt färben und die Tage langsam, aber sicher, kürzer werden, beginnt eine ganz besondere Jahreszeit. Der Herbst hüllt die Natur in einen Mantel aus Farben und Düften und lädt dazu ein, zur Ruhe zu kommen und sich vor dem nahenden Winter um das eigene Wohlbefinden zu kümmern. Ein Ort, der wie kaum ein anderer für ganzheitliche Entspannung und herbstliche Genussmomente für Gross und Klein steht, ist das Schlosshotel Fiss (SHF) in der Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis.

Weiterlesen

Ab 2025: Schweizer Kirschen und Zwetschgen im Nachhaltigkeitsprogramm

Der Schweizer Obstverband (SOV) hat sich gemeinsam mit SWISSCOFEL sowie den zwei grossen Detail-handelspartnern Migros und Coop auf die Erweiterung des nationalen Branchenkonzepts „Nachhaltigkeit Früchte“ auf Kirschen und Zwetschgen geeinigt. Dieser Meilenstein bestätigt die Bemühungen des Schweizer Obstbaus und ist wegweisend für die Zukunft. Ab 2025 kommen Konsumenten in den Genuss von noch nachhaltigeren Kirschen und Zwetschgen. Es ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Das Branchenprogramm „Nachhaltigkeit Früchte“ wird nach der erfolgreichen Lancierung beim Kernobst ab 2025 auf Kirschen und Zwetschgen erweitert. Nach monatelanger intensiver Vorarbeit, Tests zur Umsetzbarkeit auf Pilotbetrieben und Analyse der nachhaltigen Produktion beim Kernobst, hat sich die Branche auf ein ambitioniertes Nachhaltigkeitsprogramm für Kirschen und Zwetschgen geeinigt.

Weiterlesen

Neue Auenlandschaft beim Magdenerbach eröffnet: Interaktiver Erlebnispfad und Quiz für Besucher

Am Samstag, 22. Juni 2024 wurde die neu entstandene Auenlandschaft beim Magdenerbach im Naturschutzgebiet Ängi eingeweiht. Auf dem ehemaligen Feldschlösschen-Land erwartet die Besucherinnen und Besucher neu gleichzeitig ein Erlebnispfad mit einem informativen und interaktiven Quiz. Wer die meisten Fragen richtig beantwortet, wird in der Brauwelt, dem Besucherzentrum von Feldschlösschen, belohnt. Seit 1990 besteht nahe der Brauerei Feldschlösschen in Rheinfelden mit der „Ängi“ ein Naturschutzgebiet von rund 100 Aaren. Bereits 1977 hatte der damalige Feldschlösschen-Direktor, Dr. Max Wüthrich, dem Natur- und Vogelschutzverein Rheinfelden den Vorschlag gemacht, diese Teilparzelle auf dem Feldschlösschen-Land zu einem Naturschutzgebiet zu machen.

Weiterlesen

Schweizer Beeren-Saison startet mit Rekordernten

Ab sofort gehen wieder vermehrt einheimische Strauchbeeren über die Schweizer Ladentheken. Da ein Grossteil der Strauchbeeren unter Witterungsschutz angebaut wird, ist die Ernte trotz schwieriger Witterungsbedingungen gut angelaufen. Die Haupterntewochen erstrecken sich über die Kalenderwochen 28 bis 32. Die geschätzten Erntemengen liegen bei fast allen Kulturen über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Die Konsumentinnen und Konsumenten können sich überall auf feine Schweizer Beeren von sehr guter Qualität freuen.

Weiterlesen

Seit dem 9. Juli ist die Schweiz auf Lebensmittelimporte angewiesen

Im Schnitt der letzten Jahre ist der 9. Juli ist der Schweizer "Food Overshoot Day". Weil die einheimische Landwirtschaft gerade 52 Prozent des Bedarfs an Lebensmitteln produziert, füllt sich unser Teller statistisch gesehen ab morgen und bis Ende Jahr ausschliesslich mit Importen. Deren Produktion und Transport belasten die Erde stärker. Die Schweizer Landwirtschaft produziert unterdessen noch rund 52 Prozent des von der einheimischen Bevölkerung benötigten Essens (Bruttoselbstversorgungsgrad). In den letzten Jahren ging dieser Wert kontinuierlich zurück. Am 9. Juli endet deshalb statistisch gesehen die Inlandversorgung, es ist also "Food Overshoot Day".

Weiterlesen

Indisches Pop-Up-Restaurant kehrt ins Hotel Castell in Zuoz zurück

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr verwandelt sich der „Damensalon“ des Vier-Sterne-Superior-Hotels Castell in Zuoz auch diesen Sommer wieder in ein Pop-Up-Restaurant. Die Gäste erwartet eine kulinarische Reise nach Indien. Das Pop-Up-Restaurant im „Damensalon“ des Vier-Sterne-Superior-Hotels Castell in Zuoz öffnet ab dem 11. Juli 2024 jeden Donnerstag bis Samstag seine Türen.

Weiterlesen

Thomas Schreiber wird Teil der Passugger Mineralquellen AG Geschäftsleitung

Passugger ist das unabhängige Mineralwasser Graubündens, das älteste Mineralwasser der Schweiz. Urbündnerisch und charakterstark. Werte, die Passugger auch in der Zukunft bedingungslos manifestieren will. Nun wird die Geschäftsleitung und somit die operative Führung mit dem 29-jährigen Jungunternehmer Thomas Schreiber um eine neue Generation erweitert. Die bald 130-jährige Unternehmung wird ab Juli von CEO und Mehrheitsaktionär Urs Schmid, Mitinhaber und COO Patrik Hemmi und neu Thomas Schreiber als Dreiergremium geleitet. Dieser Schritt ist Teil einer Mehrjahresstrategie der Allegra Passugger Mineralquellen AG.

Weiterlesen

Kulinarische Weltreise auf den Malediven: Sterneköche verzaubern Gäste im Fünf-Sterne-Resort

Das Maledivenresort bringt Chefköche aus aller Welt auf die Insel. Eine Woche lang dürfen Gäste sowie das Küchenteam ihre grösstenteils Michelin-prämierten Kochkünste live erleben. Dabei bleibt eine Auswahl ihrer exzellenten Gerichte der Menükarte erhalten. So klein und beschaulich das maledivische Eiland im Nord Ari Atoll auch ist, so international und hochkarätig ist die Küche des Fünf-Sterne-Resorts. Nicht nur, dass man mit fünf Restaurants auf maximal 60 Gäste eine der höchsten Restaurantdichten im gesamten Inselstaat vorweisen kann. Nun sorgt ein neues Kulinarik-Konzept zusätzlich für vielfältige und hochwertige Einflüsse aus aller Welt. In regelmässigen Abständen lädt das Inselpaar – der Franzose Guillaume Aublet und die Schweizerin Monika Angliker – ausgewählte Sterneköche auf die Insel ein, um den Gästen eine Woche lang ein kulinarisches Highlight über die bereits exquisiten Menükarten hinaus zu bieten. Im Olive Restaurant bleibt ein Teil ihrer Gerichte Bestandteil des Angebots.

Weiterlesen

Valentin Sträuli übernimmt Küche im neuen IGNIV Andermatt: Eröffnung im Dezember

Mitte Dezember eröffnen Andreas Caminada und die Andermatt Swiss Alps AG gemeinsam ein neues Gourmetnest „IGNIV by Andreas Caminada“ in Andermatt. Die Vorbereitungen für diese Neueröffnung im Dorfteil Andermatt Reuss laufen auf Hochtouren. Nun ist bekannt, wer die Küchen- und Serviceleitung im von Patricia Urquiola gestalteten Restaurant verantworten wird. Valentin Sträuli übernimmt zusammen mit Sous-Chef Florian Gauster das Küchenzepter. Gastgeberin wird Hannah van den Nieuwenhuizen zusammen mit Alexandra Kraxner. Andreas Caminada und die Andermatt Swiss Alps AG präsentieren das Kader des neuen IGNIV by Andreas Caminada, das Mitte Dezember dieses Jahres in Andermatt als Leuchtturm in der neuen Retail- und Gastrozone Furkagasse eröffnen wird. Wie bereits bei früheren Neueröffnungen wird das Restaurant einem jungen Koch aus der Talentschmiede von Andreas Caminada anvertraut. Dem neuen IGNIV – was auf Rätoromanisch «Nest» heisst – steht der 27-jährige Küchenchef Valentin Sträuli vor. Caminada hat in ihm den passenden Mann für Andermatt gefunden: «Valentin ist ein toller junger Mensch.

Weiterlesen

Geheimtipp in Zürich: Sommerliche Genussmomente im Garten des Quartierrestaurants Drei Stuben

Eine Gartenbeiz mitten in Zürich? Ein noch wenig bekannter Tipp liegt im Wohnquartier in Unterstrass: Im charmanten Garten des Quartierrestaurants Drei Stuben kann man entspannt draussen essen, unter Bäumen und umgeben von Grün. Jetzt in der warmen Jahreszeit lockt die Frühsommerkarte mit Klassikern und leichten Neukreationen. Laue Sommerabende vermitteln Feriengefühle und laden zum Apéro mit Freunden und Genuss unter freiem Himmel ein. Vielleicht im Garten des altehrwürdigen Gasthauses Drei Stuben? Die grüne Oase mit idyllischem Kiesgarten liegt mitten im Leben im Kreis 6 - und doch fernab der Stadthektik. Hier sitzt man unter einer riesigen Platane oder unter einer Markise, umgeben von Beeten mit Kräutern und Wildpflanzen.

Weiterlesen

Genf feiert die Eröffnung der ersten „Gelato Artigianale Molino“

Ganz neu und im Herzen von Genf: „Gelato Artigianale Molino“. Die Pizzeria Ristorante Molino lanciert ihr erstes eigenes Gelato! Ab sofort versüssen die hausgemachten „Gelati Artigianali“ die warmen Sommertage in der Genfer Innenstadt. Sechs Sorten – darunter Klassiker wie Vaniglia oder saisonale Kreationen wie Fragola – werden nach italienischem traditionellem Gelato-Handwerk kreiert. Die süss-cremige Italianità der „Gelato Artigianale Molino“ gibt es beim „Furgone gelato“ – dem typisch südländischen Glacé-Wagen – direkt auf dem Place du Molard ab CHF 4.50 pro Kugel. Seit mehr als dreissig Jahren verkörpert die Pizzeria Ristorante Molino italienisches Lebensgefühl, gepaart mit authentischen Rezepturen und sorgfältig ausgewählten Produkten erstklassiger Qualität.

Weiterlesen

Saratz Pontresina: Neuer Küchenchef verzaubert mit regionalen Köstlichkeiten

Vom eleganten Dinner bis zum Barbecue – mit seiner internationalen Erfahrung bringt Giuseppe Marrancone frischen Wind in die Küche des Hotel Saratz Pontresina. Geniesser und Geniesserinnen können sich nicht nur im Jugendstilrestaurant von ihm und seinem Team verwöhnen lassen. Im ehemaligen Giodi wird unter dem Namen „Provisori“ ein neues Konzept erarbeitet, das voll auf regionale Nähe setzt. Giuseppe Marrancone heisst der neue Küchenchef im Viersterne-Traditionshotel Saratz in Pontresina. Der Schweiz-Italiener kommt vom Hotel Adula in Flims, wo er das Restaurant Barga (14 Gault-Millau-Punkte) und das vegan-vegetarische Restaurant La Clav führte. Am neuen Ort möchte er sowohl Hotelgäste als auch Besucherinnen und Besucher mit modern interpretierten Schweizer Gerichten und internationalen Klassikern begeistern. „Simple but outstanding“ ist dabei das Motto. Produkte aus der Region sollen je länger je mehr im Fokus stehen.

Weiterlesen

Empfehlungen

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});