Benchling sammelt 200 Millionen Dollar in der Serie E zur Beschleunigung der Biotech-Forschung

15.04.2021 |  Von  |  Presseportal
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!

San Francisco (ots/PRNewswire) – Angeführt von Sequoia, wird die neue Finanzierung das globale Wachstum und die Produktexpansion des führenden Cloud-Anbieters für Biowissenschaften vorantreiben

Benchling, die führende Cloud im Bereich Forschung und Entwicklung in den Biowissenschaften, hat eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 200 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Die Finanzierung wird angeführt von Sequoia Capital Global Equities und wird unterstützt von Altimeter Capital, Byers Capital und Elad Gil. Bestehende Investoren haben sich daran beteiligt, darunter Thrive Capital, Benchmark, Menlo Ventures, Alkeon Capital, ICONIQ, Lux Capital, Spark Capital und Lead Edge Capital. Das Unternehmen wird die Finanzierung nutzen, um verstärkt in die Produktentwicklung und globale Expansion zu investieren, um Unternehmenskunden zu unterstützen.

„Neue Durchbrüche in der Biologie können potentiell die Welt genauso drastisch verändern, wie Computer und das Internet es taten. Wir zählen auf Wissenschaftler, wenn es darum geht, die Medikamente, die wir einnehmen, die Lebensmittel, die wir essen, und die Brennstoffe, die unser Leben antreiben, neu zu schreiben“, sagt Patrick Fu, Managing Partner bei Sequoia Capital Global Equities. „Wir freuen uns, mit Benchling zusammenzuarbeiten, während sie die grundlegende Software-Infrastruktur für die Wissenschaftler aufbauen, die die Welt neu definieren.“

Seit der Einführung im Jahr 2012 haben mehr als 300.000 Wissenschaftler und 1.000 F&E-Organisationen weltweit die Cloud-Plattform von Benchling verwendet, um massiv komplexe experimentelle Datensätze zu verwalten und F&E-Prozesse zu optimieren. Die Kunden von Benchling – darunter Gilead Sciences, Sanofi, Regeneron Pharmaceuticals, Corteva Agrisciences und Sana Biotechnology – verlassen sich auf die Suite von Cloud-Anwendungen des Unternehmens, um DNA zu entwerfen, bei Experimenten zusammenzuarbeiten, die Datenerfassung zu automatisieren, Forschungs-Workflows zu verwalten und eine schnelle Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Das Ziel aller ist dabei, Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

„Sana konzentriert sich auf das Engineering von Genen und Zellen und hat sich das Ziel gesetzt, neuartige Medikamente zu entwickeln, die Krankheiten nicht nur behandeln, sondern auch heilen sollen“, sagt Steve Harr, Mitbegründer und CEO von Sana. „Dies ist eine komplexe, interdisziplinäre Arbeit, bei der jeder Wissenschaftler immense Datenmengen erfassen, speichern und analysieren muss. Benchling verfügt über eine entscheidende Technologie, die es den globalen F&E-Teams von Sana ermöglicht, sich auf die Entwicklung unserer Plattformen und Pipeline zu konzentrieren, die richtige Automatisierung aufzubauen, die richtigen Experimente zu entwerfen und die Erkenntnisse zu finden, die in unseren Daten enthalten sind.“

Im Januar gab Benchling bekannt, dass es seinen jährlich wiederkehrenden Umsatz (ARR) im vierten Jahr in Folge verdoppelt hat und mehr als 150 Kunden aus den Bereichen Medizin, Lebensmittel, Landwirtschaft, Werkstoffe, Konsumgüter und Energie hinzugewonnen konnte. Mehrere Unternehmen, die Benchling einsetzen, lieferten lebensrettende COVID-19-Antikörperbehandlungen in Rekordzeit. Um Benchling in die größten Biotech-Zentren der Welt zu bringen und dort wichtige Kunden zu unterstützen, eröffnete das Unternehmen auch einen EMEA-Hauptsitz in Zürich.

„Das vergangene Jahr hat gezeigt, welchen Stellenwert die Biotechnologie in der Welt einnehmen kann. Es war aufregend mitzuerleben, wie unsere Kunden im Mittelpunkt standen und die verschiedensten Dinge entwickelten, von lebensrettenden Therapeutika für COVID-19 bis hin zu nachhaltigeren Produkten für unseren Planeten“, sagte Sajith Wickramasekara, CEO und Mitgründer von Benchling. „Diese Finanzierung wird es uns ermöglichen, mehr Produkte, Lösungen und Dienstleistungen anzubieten, die Wissenschaftler auf der ganzen Welt benötigen, um einige der größten Herausforderungen der Menschheit zu lösen.“

Informationen zu Benchling

Benchling ist die erste auf F&E spezialisierte Cloud-Plattform für die Life-Science-Branche und hilft der nächsten Generation von Wissenschaftlern, bahnbrechende Entdeckungen zu machen und diese schneller als je zuvor auf den Markt zu bringen. Multinationale Pharmakonzerne, wachstumsstarke Biotechnologieunternehmen und große Forschungseinrichtungen vertrauen gleichermaßen auf Benchling, um die Zusammenarbeit zu beschleunigen und die Komplexität der Biowissenschaften in weltverändernde Ergebnisse umzuwandeln. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte benchling.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/951242/Benchling_Logo.jpg

Pressekontakt:

Benchling PR
benchling@methodcommunications.com

Original-Content von: Benchling übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Benchling sammelt 200 Millionen Dollar in der Serie E zur Beschleunigung der Biotech-Forschung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.