Fairtrade startet globale „Bitter Sweet“-Kampagne für eine gerechtere Zukunft der Kakaobauern

02.07.2021 |  Von  |  Presseportal
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!

Washington (ots/PRNewswire) – Fairtrade hat eine neue globale Kampagne, Bitter Sweet, mit einer Stop-Motion-Animation, „Unwrap a Fairer Future“, vorgestellt, die buchstäblich die bittere Wahrheit hinter den unethischen Kakaobeschaffungspraktiken einiger großer Schokoladenhersteller auspackt. Vom 1. bis 7. Juli 2021 wird diese globale Kampagne Menschen in 22 Ländern erreichen, bevor der Film am Weltschokoladentag, dem 7. Juli 2021, auf den Fairtrade-eigenen sozialen Kanälen seine weltweite Premiere feiert.

„Unwrap a Fairer Future“ ist ein speziell in Auftrag gegebener Kampagnenfilm, der zeigen soll, wie die Entscheidung für Fairtrade-Schokolade das Leben der Kakaobauern verändern kann. Der Stop-Motion-Animation, die von Fairtrade in Zusammenarbeit mit Niels Hoebers produziert wurde, erzählt die Geschichte von zwei maßgefertigten Tafeln Schokolade. Auf den ersten Blick sehen beide gut genug aus, um gegessen zu werden, aber einmal ausgepackt, erzählen die Riegel zwei völlig unterschiedliche Geschichten.

Der bittere Balken zeigt die Kakaoanbaugebiete in Westafrika, wo nicht zertifizierte Kakaobauern, die ihre Ernte nicht zu Fairtrade-Bedingungen anbauen können, mit Ungerechtigkeit und niedrigen Preisen konfrontiert sind, was zu Armut und Abholzung führt, die die Bauerngemeinschaften zurückhält. Der Film zeigt auch eine süßere Seite: Fairtrade-zertifizierte Kakaobauern profitieren von strengen, unabhängigen Standards und erhalten Unterstützung bei der Anpassung ihrer Anbaumethoden an diese Standards, um faire Preise für ihren Kakao zu erzielen.

„Wir machen die bitteren Kosten jeder nicht zertifizierten Tafel Schokolade sofort sichtbar“, sagt Nilufar Verjee, Fairtrade“s Direktorin für öffentliches Engagement und Leiterin der globalen Kakaokampagne. „Dies ist eine fesselnde und teilenswerte Art zu erfahren, warum die Kakaobauern, die den Kakao für unsere Lieblingsschokoladentafeln anbauen, ein besseres Einkommen verdienen.“

Fairtrade-Befürworter und „Bridgerton“-Schauspieler Adjoa Andoh teilte: „Jede Fairtrade-Schokoladentafel, die Sie kaufen, jede Kakaobohne, bedeutet eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung, Bildung und eine kollektive Stimme in der gesamten Lieferkette. Entscheiden Sie sich für Hoffnung, eine Zukunft und Freude, durch das köstliche Medium Schokolade. Alles Gute zum Fairtrade World Chocolate Day!“

Bitter Sweet startete mit Kakaobauern teilen ihre persönlichen Erfahrungen In den darauffolgenden Tagen informieren 22 Fairtrade-Regionen weltweit in den sozialen Medien über die Auswirkungen von Fairtrade, darüber, wo man Fairtrade-Schokolade kaufen kann, und darüber, wie Verbraucher helfen können, indem sie sie mit einem Freund teilen. Die Kampagne wird mit der Premiere der Animation „Unwrap a Fairer Future“ am Weltschokoladentag, dem 7. Juli 2021, ihren Höhepunkt erreichen.

Laden Sie Pressmaterialien hier herunter: https://bit.ly/2SLXfrB

Pressekontakt:

martine.parry@fairtrade.org.uk | +44 (0)7886 301486.
Video – https://mma.prnewswire.com/media/1555442/Unwrap_a_Fairer_Future.mp4

Original-Content von: Fairtrade International übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Fairtrade startet globale „Bitter Sweet“-Kampagne für eine gerechtere Zukunft der Kakaobauern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.