3‘400 Personen durch Nez Rouge sicher mit dem Auto nach Hause begleitet

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
3‘400 Personen durch Nez Rouge sicher mit dem Auto nach Hause begleitet
Jetzt bewerten!

Die Aktion Nez Rouge war auch 2017 ein grosser Erfolg. Im Monat Dezember wurden in den Zentralschweizer Kantonen rund 3‘400 Personen durch Nez Rouge Fahrerinnen und Fahrer sicher mit ihrem Auto nach Hause begleitet.

Auch Führungskräfte von Eichhof engagierten sich vor den Festtagen mit persönlichen Nachteinsätzen als freiwillige Fahrer für mehr Sicherheit im Strassenverkehr. Die Luzerner Traditionsbrauerei pflegt eine nachhaltige Partnerschaft mit Nez Rouge.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Die Idee von Nez Rouge überzeugt weiterhin. Freiwillige Fahrerinnen und Fahrer legten während der Feiertage ehrenamtlich Hunderte von Kilometern zurück und brachten Personen mit ihrem eigenen Auto nach Hause, die sich nicht mehr fahrtüchtig fühlten. In der Zentralschweiz sind die Nez Rouge Fahrer im Dezember zu 1‘526 Fahrten ausgerückt – das sind 9.8% mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden in den Kantonen Luzern, Obwalden, Nidwalden und Uri durch die Sektion Luzern sowie in Zug und Schwyz durch die Sektion Zug-Innerschwyz 3‘303 Personen (+11.3%) sicher heimchauffiert. Die Aktion wurde zum 23. Mal durchgeführt.

Sektion Luzern erneut mit Rekordzahlen

Die Sektion Nez Rouge Luzern kann erneut auf ein starkes Jahr zurückblicken. Insgesamt hat sie 1‘156 Fahrten (+9%) gemacht und 2‘595 Personen (+13%) sicher nach Hause gebracht. Im Monat Dezember haben die freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer in 678 Helfernächten (+13%) rund 58’4000 Kilometer (+8%) zurückgelegt. „Das sind erneut Rekordzahlen. Unser Ziel ist aber nicht das Wachstum, sondern die Sicherheit im Strassenverkehr“, erklärt Ferdinand Ottiger, Präsident von Nez Rouge Luzern. Erfreulich ist für ihn auch, dass die Sektion Luzern mehr als 90 neue Fahrerinnen und Fahrer für Nez Rouge begeistern konnte.

Neue Partnerschaft mit Sektion Nez Rouge Zug-Innerschwyz

In diesem Jahr hat Eichhof die Kooperation ausgeweitet und unterstützte erstmals die Sektion Zug-Innerschwyz. Auch in den Kantonen Zug und Schwyz erzeugte die Aktion im Dezember wieder ein grosses Echo. In den rund vier Wochen bis zum Jahresende wurden 370 Fahrten (+15%) durchgeführt und 800 Personen (+13%) nach Hause transportiert. Dabei legten die 273 freiwillige Fahrerinnen und Fahrer (+26%) rund 17’626 Kilometer (+11%) zurück.

Eichhof Führungskräfte engagieren sich für Nez Rouge

Als freiwillige Fahrer engagierten sich auch zwei Geschäftsleitungsmitglieder von Eichhof. Geschäftsführer Erik Hamel war Mitte Dezember für die Sektion Luzern unterwegs. „Fahren und Alkohol trinken passt nicht zusammen. Zum verantwortungsvollen Genuss gehört dazu, dass man nach dem Alkoholkonsum auf das Autofahren verzichtet. Das möchten wir unseren Konsumenten deutlich machen und deshalb unterstützen wir die Aktion Nez Rouge“, erklärt er seinen Einsatz. Gastronomie-Chef Maarten Bakker war kurz vor Weihnachten als Fahrer für die Sektion Zug-Innerschwyz im Einsatz.

 

Quelle: HEINEKEN Switzerland & Nez Rouge

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

3‘400 Personen durch Nez Rouge sicher mit dem Auto nach Hause begleitet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.