Hüttenwirte laden zur ersten „Langen Nacht der Almen“

25.09.2017 |  Von  |  Gourmetevents, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Hüttenwirte laden zur ersten „Langen Nacht der Almen“
Jetzt bewerten!

Premiere für eine neue, österreichweit einzigartige Veranstaltung im steirischen Ramsau am Dachstein: Zum ersten Mal laden hier zahlreiche Hüttenwirte am kommenden Samstag (30.9.) zur „Langen Nacht der Almen“ ein.

Touristen und Einheimische sollen bei einer gemütlichen Wanderung die ganz besondere Stimmung in der Dämmerung erleben und den Abend am Berg bis Mitternacht mit kulinarischen Köstlichkeiten, Live-Musik sowie Kultur, Handwerk und Brauchtum aus der Region geniessen.

„Das Wandern im einzigartigen Almgebiet der Ramsau ist schon am Tag ein wunderschönes Erlebnis. Aber in der Dämmerung und bei Nacht bietet die Natur am Fusse des Dachsteins einen ganz besonderen Zauber, den wir gerne mit den Gästen der Region teilen möchten“, erklärt Mitinitiator Philipp Walcher, Geschäftsführer im Tourismusverband Ramsau am Dachstein. „Am Abend wirkt die Natur am Berg noch ruhiger und für alle Paare bieten die Almen im Mondschein die pure Romantik. Für alle, die dabei sind, wird es mit Sicherheit ein unvergesslicher Abend.“



Musik, Kulinarik und Brauchtum in der Dämmerung

Jeder der teilnehmenden neun Ramsauer Hüttenwirte bietet in der „Langen Nacht der Almen“ ein besonderes Rahmenprogramm. Am Dachsteinhaus gibt beispielsweise die Salzburger Woody Folk House Band die grössten Hits der 70iger und 80iger Jahre unplugged zum Besten. Auf der Lärchbodenalm nehmen Besucher mit Dr. Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die Himmelskörper am Firmament besonders genau unter die Lupe. Die Austriahütte öffnet ihr Alpinmuseum exklusiv bis Mitternacht.

Weitere Highlights in der Ramsauer „Langen Nacht der Almen“: Eine Führung durch die hütteneigene Käserei auf der Walcheralm, köstliche Knödelvariationen und Musik auf der Glöslalm, ein Bauernkrapfen-Workshop auf der Brandalm, eine Trachtenmodenschau sowie eine Einführung in die Kunst des Schnitzens auf der Ochsenalm, ein Auftritt der „Jungen Pichler Plattler“ auf der Sonnenalm sowie eine Vernissage mit Werken des Ramsauer Künstlers Jakob Brandstätter zum Thema „Tonbild“ auf der Silberkarhütte.

Stirnlampen nicht vergessen

Natürlich hoffen die Veranstalter auf schönes Wetter am Samstag, damit der – zunehmende – Mond und der Sternenhimmel für einen optimalen Rahmen bei der „Langen Nacht der Almen“ sorgen können. Für die Teilnahme sind natürlich Berg- bzw. Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung sowie Stirn- oder Taschenlampen für den Abstieg ins Tal obligatorisch.

 

Quelle: Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Artikelbilder: Ramsau am Dachstein/Tom Lamm

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Hüttenwirte laden zur ersten „Langen Nacht der Almen“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.