Protestbrief an indonesische Regierung wegen Hunde- und Katzenfleisch

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Protestbrief an indonesische Regierung wegen Hunde- und Katzenfleisch
Jetzt bewerten!

Prominente wie Ellen DeGeneres, Cameron Diaz und Kate Beckinsale sprechen sich gegen die grausame Hunde- und Katzenfleischproduktion in Indonesien aus. In einem Brief an den indonesischen Präsidenten Widodo fordern sie, das „herzzerreissende und schockierende“ Schlachten von Millionen von Haustieren zu stoppen.

Brutale Aufnahmen von Hunden, die auf öffentlichen Strassenmärkten in Nord-Sulawesi mit einem Knüppel erschlagen oder lebendig mit dem Schweissbrenner verbrannt werden, haben mehr als 90 international bekannte Schauspieler, Musiker und Sportler dazu bewegt, sich gegen den Horror der indonesischen Hunde- und Katzenfleischproduktion auszusprechen. Organisiert wird der Protest von der Koalition Dog Meat Free Indonesia, in der sich auch VIER PFOTEN engagiert.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Tödliche Gefahr: Tollwut durch Hundefleisch

In Indonesien ist Tollwut weit verbreitet, in 26 der 34 Provinzen sind aktuell Fälle gemeldet. Nur ein infizierter Hund, dessen Fleisch verkauft und gegessen wird, kann zu einem grossflächigen Ausbruch der tödlichen Krankheit führen. Die World Health Organization weist ausdrücklich auf den Zusammenhang von Tollwut und dem Verzehr von Hundefleisch hin.

„Die Konsumation von Hundefleisch in Indonesien ist nicht nur grausam für das Tier, sondern auch für den Menschen gefährlich. Wer in Indonesien Hundefleisch konsumiert, riskiert aufgrund des Tollwut-Risikos seine Gesundheit“, so Lucia Oeschger, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN Schweiz.

VIER PFOTEN engagiert sich mit einer grossflächigen Impf-Kampagne gegen die Ausbreitung von Tollwut. Im Nachbarland Myanmar haben die Tierschützer in den letzten Wochen 50’000 Streuner gegen Tollwut geimpft, um die Viruserkrankung einzudämmen. VIER PFOTEN steht im Kampf gegen die Tollwut in engem Kontakt mit der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE).





Diese Prominente haben den Brief unterzeichnet:

  • Alfie Boe
  • Alicia Silverstone
  • Andrea Parker
  • Bellamy Young
  • Ben Stein
  • Brian May
  • Bryan Greenberg
  • Cameron Diaz
  • Chan Luu
  • Chelsea Handler
  • Claire Holt
  • Courtney Cox
  • Danielle Panabaker
  • David Boreanaz
  • David Duchovny
  • Denise Richards
  • Dwight Yorke
  • Elizabeth Hurley
  • Ellen DeGeneres
  • Emile Heskey
  • Erin Foster
  • Frank Leboeuf
  • Gabby Reece
  • Geoff Stults
  • Gianfranco Zola
  • Goran Visnjic
  • Helen Hunt
  • Holly Marie Combs
  • Jack Huston
  • Jai Courteney
  • Jane Fallon
  • Dame Jane Goodall
  • Jedediah Bila
  • Jennifer Morrison
  • Joanna Lumley
  • Joaquin Phoenix
  • Joely Fisher
  • Josh Peck
  • Dame Judi Dench
  • Kate Beckinsale
  • Katheryn Winnick
  • Katie Cleary
  • Keely & Pierce Brosnan
  • Kristin Bauer
  • Laird Hamilton
  • Leona Lewis
  • Lucy Lawless
  • Melissa Benoist
  • Michael Essien
  • Minka Kelly
  • Moby
  • Myles Kennedy
  • Natalie Dormer
  • Owen Wilson
  • Parker Young
  • Paul O’Grady
  • Peter Berg
  • Peter Egan
  • Rainn Wilson
  • Rick Wakeman
  • Ricky Gervais
  • Scott Eastwood
  • Shay Mitchell
  • Shepard Fairey
  • Simon Cowell
  • Tea Leoni
  • Thomas Sadoski
  • Tyrese Gibson
  • Uzo Aduba
  • Wendi McLendon Covey
  • Wendie Malick
  • Whitney Cummings
  • Wilmer Valderrama

 

Quelle: VIER PFOTEN Schweiz
Bilderquelle: Dog Meat Free Indonesia Coalition

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


4 Kommentare


  1. Das MUSS aufhören!!!

  2. Das ist ja alles sicher gut gemeint aber was glaubt ihr was die Hindus über uns denken wenn wir Rindfleisch essen (ihre heiligen Kühe)

  3. Wir brauchen KEIN Fleisch, und Fleisch von leidenden Tieren ist erst noch schädlich!! Kein Wesen wird geboren um von uns getötet und „gefressen“ zu werden. Das MUSS aufhören!!

  4. Es dreht sich mir der Magen und ich verabscheue solches Respektloses Verhalten gegenüber den Treusten Freunden des Menschen, welche uns bedingungslos lieben und treu sind.
    Es gibt andere möglichkeiten sich zu ernähren und die Hunde und Katzenpopulation und auch die Tollwut in den Griff zu bekommen.
    Einfach nur wiederlich

Ihr Kommentar zu:

Protestbrief an indonesische Regierung wegen Hunde- und Katzenfleisch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.