Bundesrat Ueli Maurer besucht Kamerakuh Zoe – „Aktion geht durch die Decke“

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bundesrat Ueli Maurer besucht Kamerakuh Zoe – „Aktion geht durch die Decke“
Jetzt bewerten!

Seit gestern liefert Kamerakuh Zoe Livebilder aus ihrem Leben. Zehntausende haben sich schon in den Livestream eingeschaltet.

Und heute Samstag erhielt Zoe hohen Besuch: Bundesrat Ueli Maurer erwies ihr die Ehre.

Eine „lässige“ Idee, schwärmt Ueli Maurer. Der Bundesrat ist heute Samstagmittag mit seinem Mountainbike in die Auen bei Gibswil gefahren, um der über Nacht berühmt gewordenen Zoe einen Besuch abzustatten.

Milchkuh Zoe ist mit einer Kamera ausgerüstet und zeigt der Welt das Leben aus ihrer eigenen Perspektive. Alles, was Zoe sieht, wird live ins Internet übertragen. „Die Aktion gibt authentische Einblicke ins Hofleben und führt uns allen vor Augen, wo unsere liebsten Nahrungsmittel herkommen“, so Ueli Maurer weiter. Das sei eine innovative Art, um das schöne Schweizer Landleben bekannt zu machen.

40 000 Seitenaufrufe innert 24 Stunden

Das Projekt von natürli Zürioberland Regionalprodukte AG stösst auf riesiges Interesse. „Die Aktion geht durch die Decke“, freut sich Regionalmanager Michael Dubach. Die Website
„kuhkamera.ch“ ist in den ersten 24 Stunden schon über 40 000 Mal aufgerufen worden. Die Zugriffe erfolgen aus dem In- und Ausland, ja sogar aus Australien. Und es werden stündlich mehr. „Zoe ist weltbekannt“, freut sich Dubach.

In den verschiedenen Foren wird eifrig diskutiert und kommentiert. So würdigt eine Viewerin die Aktion als „hochkarätiges Kunstprojekt“, eine andere meint, der Zoe-Livestream sei besser als das gesamte TV-Programm der letzten Jahre. „Wir sind überwältigt vom positiven Echo“, so Dubach.

Technische Herausforderung

Die Aktion stellt in Bezug auf die Technik eine grosse Herausforderung dar. Wiederholt kommt es zu temporären Ausfällen der Liveübertragung. Das ist zum einen der dürftigen Netzleistung in der Idylle des Auen-Gebiets zuzuschreiben, zum anderen aber auch der Lebhaftigkeit von Zoe selber. Schon zweimal hat sie die 3D-Halterung beschädigt. Ein Techniker steht quasi rund um die Uhr im Einsatz. So sind die Probleme jeweils schnell behoben.



Zoe, seit gestern die wohl bekannteste Kuh der Welt, wird noch bis kommenden Donnerstag über «www.kuhkamera.ch» Livebilder aus ihrem Leben im Zürcher Oberland liefern.

 

Quelle: Pro Zürcher Berggebiet
Bildquelle: Pro Zürcher Berggebiet

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bundesrat Ueli Maurer besucht Kamerakuh Zoe – „Aktion geht durch die Decke“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.