1.-August-Weggen-Aktion: 1 Million Franken zur Rettung der Bergkäserei Müstair

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
1.-August-Weggen-Aktion: 1 Million Franken zur Rettung der Bergkäserei Müstair
Jetzt bewerten!

Die Bundesfeier steht ganz im Zeichen der Tradition. Bei Coop gibt es zum Schweizer Nationalfeiertag noch eine weitere Tradition: Jedes Jahr fliesst von jedem verkauften 1.-August-Weggen, 1.-August-Bündner-Bergkäse und von jeder 1.-August-Cervelat ein Teil des Verkaufserlöses an die Coop Patenschaft für Berggebiete. Dieses Jahr sind auf diese Weise rund 260’000 Franken zusammen-gekommen. Die Coop Patenschaft hat den Betrag auf 1 Million Franken erhöht.

Dieser wird für den dringend benötigten Neubau der Bio-Bergkäserei Müstair im Kanton Graubünden eingesetzt – zum Wohle der gesamten Talschaft.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Die idyllischen Landschaften und Dörfer des Val Müstair im Südtal von Graubünden können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Existenzgrundlage der Talschaft gefährdet ist. Denn die Bio-Bergkäserei im Dorfzentrum von Müstair steht kurz vor dem Aus. 12 Bio-Bergbauern sind vom Käserei-Betrieb abhängig. Sie liefern dort täglich Milch ab. Kann die Milch nicht mehr direkt im Tal verarbeitet werden, muss sie über zwei Pässe ins Unterland transportiert werden, was aus ökologischer Sicht wenig sinnvoll und für die Bauern zudem teuer ist. Helfen kann nur noch ein Neubau.

Zuerst das Weggli, dann der Fünfer

«Die Käserei ist wichtig für die ganze Region, darum stand für uns schnell fest, dass wir den zukünftigen Betrieb sicherstellen wollen», so Gian Bott, Präsident der Chascharia Val Müstair. Das Gebäude ist veraltet und der Käsekeller viel zu klein. Ein Ausbau am bestehenden Standort ist unmöglich. Deshalb wurde ein neues Grundstück am Dorfeingang gekauft und der Bau hat bereits begonnen. Dieser kostet rund 4,5 Mio. Franken und wird sowohl vom Kanton Graubünden wie auch vom Bund finanziell unterstützt. Dennoch verbleiben ungedeckte Kosten.

Coop hilft

Hier springt Coop ein. Durch den traditionellen Verkauf der 1.-August-Weggen, -Cervelats und des -Bünder-Bergkäses sind dieses Jahr rund 260’000 Franken zusammengekommen. Die Coop Patenschaft hat den Betrag auf 1’000’000 Franken erhöht. «Es freut mich sehr, dass wir einen Beitrag leisten, um die Zukunft der Chascharia Val Müstair und der Bio-Bergbauern im Tal sicherzustellen», äussert sich Irene Kaufmann, Verwaltungsratspräsidentin der Coop Patenschaft für Berggebiete anlässlich der heutigen Übergabe des Schecks an die Vertreter der Käserei Müstair.

Die Coop Patenschaft für Berggebiete

Die zu Coop gehörende Non-Profit-Organisation setzt sich seit über 75 Jahren für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bergbevölkerung ein mit gezielt eingesetzten Mitteln. Jeder gespendete Franken fliesst vollständig in Selbsthilfeprojekte im Schweizer Berggebiet, denn alle administrativen Kosten werden von Coop getragen.

 

Quelle: Coop
Bildquelle: Wikipedia / Adrian Michael / CC BY-SA 3.0

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

1.-August-Weggen-Aktion: 1 Million Franken zur Rettung der Bergkäserei Müstair

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.