Basler Zivilschutz führt Rampenverkauf von veraltetem Küchenmaterial durch

30.10.2018 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Basler Zivilschutz führt Rampenverkauf von veraltetem Küchenmaterial durch
Jetzt bewerten!

Die Zivilschutzorganisation Basel-Stadt führt am Donnerstag, 8. November 2018, einen Rampenverkauf von überzähligem und veraltetem Küchenmaterial durch. Sie hat im Zusammenhang mit dem Projekt „Zivilschutzmateriallager und Organisationsplatz Scherkessel“ ihre Lagebestände bereinigt.

Den umgebauten Zivilschutz-Standort bei der Autobahn kann die Abteilung Militär und Zivilschutz der Rettung Basel-Stadt im November 2018 nach neunmonatiger Bauzeit in Betrieb nehmen.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Durch diesen Umbau des Standortes Scherkessel – er findet sich an der Gellertstrasse 228 – erhält der Basler Zivilschutzes einen modernen Organisationsplatz und ein weitgehend zentralisiertes Materiallager. Im Gegenzug sind verschiedene Aussenstandorte aufgehoben worden. Der Zivilschutz vereinfacht so seine Prozesse sowie im Ereignisfall die Einsatzbereitschaft. Verbessern lassen sich sodann der Materialunterhalt und die Materialbewirtschaftung. Aufgrund der veränderten Bedrohungslage hatte sich das bisherige dezentrale Mobilisierungs- und Materiallagerkonzept als nicht mehr zeitgemäss erwiesen.

Der Rampenverkauf findet am Donnerstag, 8. November 2018, an der Gellertstrasse 228 statt, rund hundert Meter von der Busstation Ulmenweg der Linien 36/37 entfernt. Er läuft für die Bevölkerung in zwei Zeitfenstern ab. Wer Kleinmengen von Küchenmaterial erwerben will, kann sich zwischen 11 und 18 Uhr im Scherkessel umsehen und bis zu maximal fünfzig Stück erwerben. Das gekaufte Material muss sofort mitgenommen werden.

Ab 16 Uhr startet der Verkauf von Grossmengen (ohne Limiten); er endet ebenfalls um 18 Uhr. Grossmengen sind innert Wochenfrist abzuholen. Es ist nur Barzahlung möglich. Besichtigungen sowie Informationen über das Verkaufsmaterial sind ausschliesslich am Verkaufstag und nur vor Ort möglich. Kurzzeitparkplätze stehen in geringer Anzahl zur Verfügung. Das nicht verkaufte Material wird anschliessend entsorgt.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Titelbild: Google Maps

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Basler Zivilschutz führt Rampenverkauf von veraltetem Küchenmaterial durch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.