„Foodsave-Bankett“: Erstes urbanes Erntedankfest in Zürich

20.08.2021 |  Von  |  Gourmetevents, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!

Am Freitag, 17. September 2021 findet mitten in Zürich das erste „Food-save-Bankett Zürich“ statt. An einer langen Tafel auf dem Bürkliplatz wird ein festliches Mahl aus unförmigem Gemüse und übrig gebliebenem Brot aufgetischt. Alle sind eingeladen, gemeinsam zu essen und sich vom kulturellen Rahmenprogramm inspirieren zu lassen.

Auf dem Weg vom Acker auf den Teller wird ein Drittel aller Lebensmittel verschwendet – in der Schweiz sind das jährlich 2,8 Millionen Tonnen. Gemäss dem Erfolgskonzept aus Bern macht das erste „Foodsave-Bankett Zürich“ auf lustvolle Weise auf das Problem von Food Waste aufmerksam.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Mitten auf dem Bürkliplatz wird ein dreigängiges Festmahl aus gerettetem Brot, Gemüse und Obst an einer langen, festlichen Tafel aufgetischt. Getragen wird das urbane Erntedankfest von Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich, reformierte Kirchgemeinde Zürich, Katholisch Stadt Zürich und Ernährungsforum Zürich und mit vielen weiteren Organisationen und Freiwilligen durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die ganze Stadt ist eingeladen, sich am Buffet zu bedienen.

Vielfältiges Rahmenprogramm mit Kompensation des „Brotfussabdruckes“

Bereits am Nachmittag wird in Kooperation mit Slow Food Youth CH im GZ Buchegg und im Karl der Grosse gemeinsam für den Apéro gerüstet und geschnippelt. Im Museum Mühlerama findet zudem ein Workshop statt zum Thema „Frische Ideen aus Brot von gestern“.

Das Buffet wird um 18 Uhr eröffnet mit Ansprachen des Pfarrers am Grossmünster Christoph Sigrist, dem katholischen Seelsorger an der Zürcher Predigerkirche Thomas Münch und dem Direktor des Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich, René Estermann. Begleitet wird das

„Foodsave-Bankett“ von kulturellen und informativen Darbietungen. Es gibt eine Bar mit Zürcher Getränken, Live-Musik und Ausstellungen zur Reduktion von Food Waste. Marktstände informieren über lokale Foodsave-Initiativen und die Teilnehmenden sind eingeladen ihren „Brotfussabdruck“ zu kompensieren. Als Abschluss liefert eine kleine, urbane Erntedank-Feier weitere Denkanstösse.

Zürcher Spitzenköchinnen geben krummen Rüebli eine zweite Chance

Für das „Foodsave-Bankett“ kochen Zürcher Spitzenköch/innen Andi Handke (Babette, Zürich), Sara Hochuli (Miyuko, Zürich), Carlos Navarra (Rechberg 1837, Zürich) und ein ehrenamtliches Team der „Compass Group at Google“. Das Küchenteam verarbeitet am Vormittag der Veranstaltung mehrere hundert Kilogramm „Food Waste“ zu einem Menü. Die Lebensmittel werden von lokalen Produzent/innen sowie von Foodsave-Organisationen bereit- gestellt. Ob überschüssig im Handel oder von mangelnder ästhetischer Qualität – die Lebensmittel sind zu jeder Zeit einwandfrei.

Datum/Zeit: Freitag, 17. September 2021, 17 Uhr

Ort: Bürkliplatz

Programm: Das Programm findet sich hier.

 

Quelle: Stadt Zürich
Titelbild: Symbolbild © Jag_cz – shutterstock.com

About belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

„Foodsave-Bankett“: Erstes urbanes Erntedankfest in Zürich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.