Für olympische Winterspiele 2026 in Zürich und Graubünden

18.08.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Für olympische Winterspiele 2026 in Zürich und Graubünden
Jetzt bewerten!

Noch ist die Olympiade in Rio nicht beendet, da macht sich hierzulande schon mancher Gedanken über die Schweiz als möglichen künftigen Austragungsort. Im Fokus dabei: die olympischen Winterspiele 2026.

Die im Forum Zürich vertretenen Wirtschaftsorganisationen haben sich für eine entsprechende gemeinsame Kandidatur von Graubünden und Zürich ausgesprochen. Die Stadt Zürich könnte dabei von der weltweiten Präsenz profitieren und sich auch als attraktiver Standort präsentieren, so die Begründung.

Die positiven Eigenschaften des Wirtschaftsstandortes Zürich – gute Verkehrsanbindungen, Lebensqualität, Präzision, Verlässlichkeit und Innovationskraft – liessen sich mit „klug organisierten Spielen“ gut demonstrieren, stellt das Forum Zürich fest. Das Projekt sei deshalb „unbedingt weiterzuverfolgen“.

Möglichst ohne öffentliche Gelder

Das Forum Zürich beurteilt den Antritt auch deshalb positiv, „weil er massgeblich von der Bündner Wirtschaft vorangetrieben wird“. Diese habe sich zum Ziel gesetzt, möglichst wenige oder gar keine öffentlichen Gelder in Anspruch zu nehmen. Bei den Gedankenspielen zu Winterspielen 2026 in Graubünden und Zürich stehe die Nutzung bestehender Infrastrukturen im Vordergrund. In Zürich könnten Hallensportarten wie Eishockey ausgetragen oder die Eröffnungs- und Schlussfeiern durchgeführt werden.

Im Forum Zürich sind unter anderem die Baumeister-Verbände der Region Zürich, die City Vereinigung Zürich, die Gewerbeverbände von Kanton und Stadt Zürich, der Zürcher Bankenverband, die Zürcher Handelskammer und die Zürcher Hoteliers vertreten.

 

Artikel von: htr.ch
Artikelbild: © tomertu – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Für olympische Winterspiele 2026 in Zürich und Graubünden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.