Küssnacht SZ: Versuchter Raubüberfall auf Angestellte eines Restaurationsbetriebs

03.06.2019 |  Von  |  Gastronomie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Küssnacht SZ: Versuchter Raubüberfall auf Angestellte eines Restaurationsbetriebs
Jetzt bewerten!

Am Sonntagabend, 2. Juni 2019, versuchten zwei unbekannte Männer, eine Serviertochter in einem Restaurationsbetrieb an der Zugerstrasse in Küssnacht auszurauben.

Sie betraten um 21.15 Uhr das Lokal vermummt und forderten von der Serviceangestellten die Herausgabe des Portemonnaies unter der mündlichen Androhung von Waffengewalt. Als sie sich weigerte, das Portemonnaie herauszugeben, ergriffen die beiden Männer die Flucht in unbekannte Richtung.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Die beiden Täter sprachen Schweizerdeutsch und sind zwischen 170 und 180 Zentimeter gross. Der eine Täter trug schwarze Hosen, einen schwarzen Kapuzenpulli und weisse Schuhe. Der andere war mit schwarzen Hosen, Schuhen und Jacke sowie einem hellen Kapuzenpullover bekleidet.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht oder Hinweise zu den mutmasslichen Tätern machen können, melden sich bei der Kantonspolizei Schwyz, 041 819 29 29.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Schwyz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Küssnacht SZ: Versuchter Raubüberfall auf Angestellte eines Restaurationsbetriebs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.