Neuer Küchenchef übernimmt kulinarische Leitung im LA VATGA Lenzerheide

19.12.2018 |  Von  |  Gastronomie, Hotellerie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neuer Küchenchef übernimmt kulinarische Leitung im LA VATGA Lenzerheide
Jetzt bewerten!

Das LA VATGA auf der Lenzerheide konnte auf die Wintersaison hin Gabor Zoltan Toth als neuen Chef de Cuisine gewinnen. Der aus Ungarn stammende Koch arbeitet seit mehr als 10 Jahren in der gepflegten Gastronomie.

Pünktlich zum Start der Wintersaison am 15. Dezember übernimmt Gabor Zoltan Toth die kulinarische Leitung im 3-Sterne-Superior-UNIQUE-Hotel LA VATGA. Als neuer Küchenchef verwöhnt der 36-Jährige die Gäste mit cleveren und ausgefallenen Cordon bleu-Kreationen. Zusätzlich verantwortet er die Weiterentwicklung des Speiseangebotes beim regionalen und lokalen Frühstück des Hauses.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Toth bringt einen reichen Erfahrungsschatz mit; als passionierter Koch war er bereits für führende Hotels und namhafte innovative Restaurants in seiner Heimat Ungarn und diversen Hotels in Lenzerheide tätig. Zuletzt führt er mit viel Liebe zum Detail die Bündner Tapaslounge im Ortszentrum. „Die kreative Küche von Toth ist eine absolute Bereicherung für uns und die gesamte Lenzerheide“, so Direktor Vincenz.

Beim Speiselokal im Parterre des 3-Sterne-Superior-UNIQUE-Hauses handelt es sich um eine Cordon bleu-Manufaktur. Es ist eine Hommage an das traditionelle gefüllte Fleisch, welches es so nur im LA VATGA gibt. Das Restaurant gehört zu den führenden Anbietern auf der Lenzerheide und begeistert regelmässig mit kreativen Spezialitäten und Neuerungen. „Ich freue mich sehr, unseren Gästen auch diesen Winter kulinarische Juwelen, hergestellt in Handarbeit, anbieten zu dürfen,“ so Vincenz.


 Gabor Zoltan Toth (Bildquelle: LA VATGA)

Gabor Zoltan Toth (Bildquelle: LA VATGA)


Cordon bleu ist Kult

Im LA VATGA stehen grosse Kreationen und ein rundes Duzend Fleischsorten auf der Speisekarte. Serviert und zelebriert werden längst vergessene Cordon bleu-Rezepte und das Woche für Woche auf’s Neue. Klassiker wie Schwein oder Kalb gehören zum festen Inventar auf der Karte der Cordon bleu-Manufaktur. Doch wie wär’s mit speziellen Fleischsorten? Schon mal ein Reh-, Hirsch- oder Enten-Cordon bleu probiert?

Da wäre das Reh-Cordon bleu, gefüllt mit Bündnerfleisch und Bergkäse, umhüllt im Waldkräutermantel – alleine das Lesen der Speisekarten entführt den Gast zu kulinarischen Träumereien. Dass es noch spezieller geht, beweissen Kreationen wie die Vegi-Variante Zucchini Cordon bleu mit Cheddar Käse mit getrockneten Tomaten oder das Zanderfilets mit Ziegenkäse, Wasabi und Rauchlachsscheiben. Das LA VATGA inszeniert das Cordon bleu auf kreative Art und verwöhnt dabei Stamm- und Zufallsgast gleichermassen. Wer nun an das grosse Schikimiki mit Endlosauswahl denkt, liegt definitiv falsch. Im LA VATGA pflegt man den familiären Umgang, denn schliesslich ist man unter Freunden.

 

Quelle: LA VATGA
Titelbild: Krabbi, Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neuer Küchenchef übernimmt kulinarische Leitung im LA VATGA Lenzerheide

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.