Violettes Kraftpaket: Das herrliche Angebot an Schweizer Zwetschgen nutzen

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Violettes Kraftpaket: Das herrliche Angebot an Schweizer Zwetschgen nutzen
Jetzt bewerten!

Die einheimische Zwetschgenernte ist in vollem Gange. Die Früchte sind wegen der Hitze wunderbar aromatisch und süss. Nächste Woche starten die Schweizer Obstproduzenten mit der Ernte der beliebten Fellenberg Zwetschge, dem Liebling unter den Feinschmeckern.

Gemäss Schätzung des Schweizer Obstverbandes sollen in der aktuellen Saison insgesamt knapp 3443 Tonnen Zwetschgen geerntet werden. Bei den Brennzwetschgen werden dieses Jahr rund 4000 Tonnen erwartet.

Bis Mitte Oktober gilt es nun, das einheimische Zwetschgenangebot zu nutzen. Wer die blauen Früchte nicht gleich roh nascht oder zu einem Obstsalat mischt, kann Zwetschgen in der Küche vielseitig verwenden: Da das Fruchtfleisch der Zwetschge auch beim Backen gut und relativ lange seine Form behält, bietet sie sich als Belag für Kuchen geradezu an. Typisch ist ihre Verarbeitung zu Konfitüren, Kompott oder Edelbränden.

Getrocknete Zwetschgen finden sich in Müslimischungen oder werden als Snack genascht. Dörrzwetschgen passen aber auch gut zu pikanten Speisen wie z.B. Käseplatte oder zum Apéro. Halbiert und entsteint eignen sie sich ausgezeichnet  zum Tiefkühlen. Die Zwetschge bereichert nicht nur die Geschmacksknospen, sondern sorgt aufgrund ihrer vielseitigen Eigenschaften auch für einen gesunden Start in die Herbstsaison, wie die folgenden Fakten aufzeigen.

5 Fakten zur Zwetschge

Fakt 1: Die Zwetschge – ein violettes Kraftpaket

Wie die meisten Früchte bestehen auch Zwetschgen zu einem grossen Teil aus Wasser. Die süssen Herbstboten sind reich an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium und Zink. Sie enthalten unter anderem Haut schützendes Provitamin A, Immunsystem stärkendes Vitamin C sowie B-Vitamine.

Fakt 2: Balsam für die Nerven

Apropos B-Vitamine, diese Mikronährstoffe sind es auch, welche die Zwetschge zum idealen Soul-Food machen. B-Vitamine wirken sich positiv auf unser Nervenkostüm aus und fördern die Stressresistenz. Bei nervöser Unruhe und Konzentrationsproblemen empfiehlt es sich, hin und wieder ein paar Zwetschgen zu naschen.

Fakt 3: Die Zwetschge – ein guter Energiespender

Zwetschgen sind mit nur 50 Kalorien pro 100 Gramm gesunde Energiespender. Die in den Früchten enthaltene Fructose macht sie damit zum idealen Snack für Sportskanonen.

Fakt 4: Die Zwetschge – Turbofutter für die Verdauung

Die verdauungsfördernden Eigenschaften verdankt die Zwetschge unverdaulichen Pflanzenfasern wie Zellulose und Pektin. Tipp: Über Nacht in Wasser eingeweichte Dörrzwetschgen bewähren sich als gut wirksames Mittel gegen Verstopfung.

Fakt 5: Tipp für die Lagerung

Während des Wachstums bilden die Zwetschgen eine weissliche Wachsschicht. Diese dient den Zwetschgen als Barriere für schädliche Mikroorganismen und schützt sie gleichzeitig vor dem Austrocknen. Gut zu wissen: Zwetschgen sind länger haltbar, wenn diese Schutzschicht erst kurz vor dem Verzehr abgewaschen wird.

 

Quelle: Schweizer Obstverband
Bildquelle: Schweizer Obstverband

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Violettes Kraftpaket: Das herrliche Angebot an Schweizer Zwetschgen nutzen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.