Welt-Schokoladen-Tag & Co.: Diese Feiertage ehren den Genuss

20.08.2019 |  Von  |  Essen & Trinken, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Weltweit werden zahlreiche kuriose Tage gefeiert, die zu Ehren verschiedenster Dinge veranstaltet werden. Bekannte Beispiele sind der Tag der Frau oder etwa der Tag der Erde, doch auch für diverse Speisen und Getränke gibt es weltweite Feiertage. An diesen Tagen steht der Genuss an oberster Stelle.

Wir haben uns einige der wichtigsten Feiertage zu den Themen Speisen und Getränke angesehen.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

5. September – Tag der Käsepizza

Einem Gericht, das inzwischen scheinbar weltweit Beliebtheit feiert und in so ziemlich jedem Land bekannt ist, wird am 5. September die Ehre erwiesen: Die Käsepizza. Obwohl die meisten Menschen die Ursprünge der Pizza nach Italien stecken, soll sie tatsächlich bereits 800 v.Chr. zum ersten Mal in Griechenland entstanden sein. Von hier schaffte sie es ihren Weg nach Italien, wo die Käsepizza zunächst besonders in Neapel eine Speise der ärmeren Bevölkerung war. Dass ein mit Tomatensauce und Käse belegter Hefeteig so berühmt werden kann und sogar einen Feiertag bekommt, hätten wohl die wenigsten vermutet.


Wiener Schnitzel – Klassiker der Hausmannkost (Bild: Brent Hofacker – shutterstock.com)

Wiener Schnitzel – Klassiker der Hausmannkost (Bild: Brent Hofacker – shutterstock.com)


9. September – Tag des Wiener Schnitzels

Einer österreichischen Erfindung wird am 9. September die Ehre erwiesen: Dem Wiener Schnitzel. Schon im Jahr 1831 soll das Schnitzel erfunden worden sein, Anfang des 19. Jahrhunderts wurde es als eingebröselte Kalbsschnitze bekannt, bevor es den Titel des Wiener Schnitzels verliehen bekam. Es handelt sich um ein dünnes Plätzli vom Kalb, das paniert und ausgebacken wird. Inzwischen ist es integraler Teil der Küche des deutschsprachigen Raums, das sich kaum von einer Speisekarte eines Hausmannskostrestaurants wegdenken lässt.

29. September – Tag des Kaffees

Das Getränk, ohne das der Tag nur halb so gut beginnen würde: Kaffee. Am 29. September wird der morgendlichen Kulttrunk gefeiert, der heute ein wahrlicher Inbegriff von Kult und Lebensart ist. Nicht nur hierzulande liebt man das dunkle Heissgetränk, denn weltweit lieben die Menschen den Kaffee, sodass der Aktionstag inzwischen weltweit gefeiert wird. Seit 2006 gibt es den Tag des Kaffees in Deutschland, der hier vom Deutschen Kaffeebund erstmalig ausgerufen wurde. Zahlreiche Events, Seminare und Veranstaltungen finden an diesem Tag statt, sodass Kaffeefreunde alles über ihr Lieblingsgetränk erfahren können.

3. November – Tag des Sandwichs

Am 3. November wird eines der beliebtesten Snacks für zwischendurch gefeiert: Das Sandwich. Bereits im Jahr 1765 soll das praktische Gericht erfunden worden sein, als der Engländer John Montagu, 4th Earl of Sandwich, beim Kartenspielen ein Stück Fleisch zwischen zwei Brotscheiben legte, um seine Finger beim Spielen nicht schmutzig zu machen. Inzwischen hat sich das praktische Gericht weltweit verbreitet. In sämtlichen Ländern gibt es die unterschiedlichsten Varianten. Während hierzulande die Käsesemmel der Klassiker ist, gibt es in England das traditionelle Gurkensandwich. Auch in Vietnam sind Sandwiches beliebt, die hier mit viel Gemüse und gegrilltem Fleisch belegt werden. Am 3. November wird dem beliebten Snack Ehre erwiesen.

7. Juli – Tag der Schokolade

Im Sommer wird eine ganz besonders beliebte Süssspeise gefeiert, für die die Schweiz weltweit bekannt ist: Schokolade. Die kakaohaltige Leckerei feiert hierzulande bereits eine lange Tradition, denn bereits seit dem 17. Jahrhundert wird hier hochqualitative Schweizer Schokolade produziert. Damit gehört die Schweiz zu den Pionieren der Schokoladenherstellung. Im Jahr 1819 eröffnete François-Louis Cailler in Vevey am Genfersee die erste mechanisierte Schokoladenmanufaktur, die die Schokoladenära der Schweiz einläutete. Heute ist das Genussgut, das zart auf der Zunge zerschmilzt, ein Schweizer Kulturgut, das hier und weltweit gefeiert wird. Am 7. Juli darf man ruhig mehrmals zugreifen.


Der Schimmelkäse wird gefeiert. (Bild: Anatolii Riepin – shutterstock.com)

Der Schimmelkäse wird gefeiert. (Bild: Anatolii Riepin – shutterstock.com)


9. Oktober – Schimmelkäse-Tag

Ob Gorgonzola, Stilton, Roquefort, Brie oder Camembert – am 9. Oktober werden all die leckeren Schimmelkäsesorten gefeiert. Für viele, die sich mit der Spezialität nicht auskennen, klingt es zunächst verwunderlich, etwas zu essen oder gar zu geniessen, das mit Schimmel durchwachsen ist. Tatsächlich ist Schimmelkäse aber eine Delikatesse, die besonders hierzulande zur Tradition gehört. Blauschimmel, Rotschimmel, Weissschimmel, Grünschimmel, Kuhmilch, Schafsmilch oder Ziegenmilch – sie alle bieten unterschiedliche Arten von Käse, die durch den Einsatz von Edelschimmelpilzen wie Penicillium roqueforti und Penicillium glaucum heute ein Zeichen des guten Geschmacks geworden sind.

Leckeres Essen ist ein integraler Teil einer guten Lebensqualität. Was wäre das Leben schon, ohne eine aromatische Kaffee Tasse, ohne herzhaften Käse oder gar ohne zartschmelzende Schokolade? Genau aus dem Grund, werden über das Jahr hinweg zahlreiche Feiertage den Speisen und Getränken gewidmet, die uns den Alltag versüssen.

 

Titelbild: Sea Wave – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Welt-Schokoladen-Tag & Co.: Diese Feiertage ehren den Genuss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.