Ein Stück Italianità im Bahnhof Aarau: Coop lanciert Sapori d’Italia

02.11.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ein Stück Italianità im Bahnhof Aarau: Coop lanciert Sapori d’Italia
Jetzt bewerten!

Frisch duftende Focaccia, Cornetti al cioccolato und Espresso mit goldbrauner Crema aus einer original Cimbali-Kolbenmaschine: Das ist der Duft und Geschmack Italiens.

Es ist kein Zufall, dass die italienische Küche zu den beliebtesten Küchen in der Schweiz zählt. Diese Sinnlichkeit Italiens holt Coop nun in die Schweiz. Im Bahnhof Aarau eröffnet die Detailhändlerin heute mit Sapori d’Italia ihr erstes italienisches Delikatessen-Geschäft. Der Laden bietet alle Gaumenfreuden des südlichen Nachbarlandes: Von Antipasti, wie mit Frischkäse gefüllten Peperoncini, über Pasta in allen Formen, frisch gebackener Focaccia bis hin zu saisonalen Spezialitäten wie Panettone.

Chinotto, Focaccia, Mortadella, für viele klingen diese Namen wie Musik in den Ohren und es werden Ferienerinnerungen an die Amalfi-Küste, an Elba oder den Gardasee wach. Die italienische Küche zählt denn auch zu den beliebtesten in der Schweiz. „Wir wollten ein authentisches italienisches Delikatessen-Geschäft schaffen. Wir haben uns deshalb intensiv mit Lieferanten, Produzenten und unseren Geschäftspartnern in Italien ausgetauscht. Mit unserem Sapori d’Italia bieten wir unseren Kundinnen und Kunden nun ein Sortiment an besonders beliebten italienischen Spezialitäten und Produkten des täglichen Gebrauchs“, erklärt Joos Sutter, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Coop.

Die Italianità spürt man in allen Produkten

Der eigens für Sapori d’Italia entwickelte Focaccia-Teig geht während 24 Stunden auf und wird dadurch besonders aromatisch. Die Teige werden direkt vor Ort frisch gebacken und mit unterschiedlichen Zutaten belegt, sei es mit Rucola, frisch vom Laib geschnittenem Prosciutto di Parma oder mit zartem Mozzarella. Auch Antipasti, Salate oder Pasticcerie wie Cannoli, Amaretti, Cantuccini oder Brutti e Buoni dürfen nicht fehlen. Daneben wartet Sapori d’Italia mit einem grossen Angebot an italienischen Weinen, Erfrischungsgetränken wie Gazzosa und auch an Pasta, Risotti, Sugo oder Olivenöl auf.

Kaffeebohnen: Röstung direkt im Sapori d’Italia

Im Sapori d’Italia werden die Kaffeebohnen für den unvergleichlichen Geschmack direkt im Laden geröstet. Denn Kaffeebohnen entfalten ihre rund 800 Aroma-Komponenten am besten, wenn sie unmittelbar vor dem Mahlen geröstet werden. Der Barista bereitet die Kaffeebohnen mit einer Cimbali-Kolbenmaschine zu feinstem italienischen Ristretto, Espresso, Cappuccino oder Latte macchiato zu. Die rund 20 Sitzgelegenheiten bieten den Kunden die Möglichkeit, ihren Kaffee und die Spezialitäten direkt vor Ort zu geniessen und die Seele baumeln zu lassen.

 

Quelle: Coop Genossenschaft
Artikelbild: © S.Bachstroem – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Ein Stück Italianità im Bahnhof Aarau: Coop lanciert Sapori d’Italia

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.