Luxushotelmarke kommt nach Spanien – Sofitel Barcelona Skipper eröffnet

Sofitel, französische Luxus-Hotelmarke und Teil der internationalen Hospitality-Gruppe Accor, gibt gemeinsam mit dem Schweizer Fondsmanager Propreal Capital Partners die Eröffnung des Sofitel Barcelona Skipper bekannt. Das neue Flaggschiff befindet sich an der Barceloneta, einem der kosmopolitischsten Viertel der Stadt, und ist nur wenige Schritte vom Strand Somorrostro in Vila Olímpica entfernt. Mit 225 stilvollen Gästezimmern, davon 24 Suiten und eine Präsidentensuite, zwei Swimmingpools sowie einem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Küchenchef, verbindet das Hotel auf elegante Weise die Pariser und katalanische Kultur.

Im Sofitel Barcelona Skipper trifft die reiche Geschichte Kataloniens auf die Modernität der Vila Olímpica. „Unser neuestes Sofitel-Hotel verbindet französische Lebensart mit der örtlichen Kultur, was in einem farbenfrohen, kosmopolitischen Hotelerlebnis mündet.

Das Sofitel Barcelona Skipper in Barcelona ist unser jüngstes Flaggschiff. Mit seiner Gastfreundschaft und dem grossen Bewusstsein für Umweltthemen soll es ein lebendiger Anziehungspunkt in einer inspirierenden Nachbarschaft werden. Wir sind dankbar und freuen uns, dass wir dieses wegweisende Projekt zusammen mit Propreal Capital Partners umsetzen konnten“, so Maud Bailly, Managing Director, Accor Southern Europe.

Die Vermischung von katalanischer mit französischer Kultur

Das Design des Sofitel Barcelona Skipper wurde vom Architekturbüro Factoria Uda entworfen, ist harmonisch, raffiniert und betont die französische Lebensart. Ein funkelndes Dekor mit strahlendem Weiss und blauen Akzenten steht für das mediterrane Flair Barcelonas und erinnert gleichzeitig an die Imposanz der Pariser Stadtarchitektur. Ferner finden sich klassische Pariser Elemente wie Eichenholzböden und schwarz-weisse Badezimmer genauso im Design wieder wie ikonische Motive Barcelonas, zum Beispiel das Sechseck ‘Panots’, das Antonio Gaudí für den Fussboden des berühmten Paseo de Gracia schuf. Im gesamten Hotel sorgen grosse Erkerfenster für viel natürliches Licht und einen spektakulären Blick auf die Stadt, den hauseigenen Swimmingpool, den Strand und das Mittelmeer.

Der Schwerpunkt des Hotels liegt auf der Kunst: Die katalanischen Künstler Yaya Tur und Mario Ruiz wurden beauftragt, die Zimmer und Korridore des Hotels in Kunstgalerien zu verwandeln. Mario Ruiz verwendete recycelte Elemente aus Autos und schuf daraus Skulpturen, während die Flure des Hotels mit Originalgemälden von Yaya Tur gesäumt sind.

‘La Vida Chic’ in Barcelona

Der berühmte katalanische Sternekoch David Andrés leitet das Hauptrestaurant Tendiez und die gleichnamige Cocktailbar. Er hat dafür ein Menü zum Teilen mit mediterranen Tapas entworfen, die von den Aromen Barcelonas inspiriert sind. Andrés setzt dabei zu 100 Prozent auf lokale Produkte von höchster Qualität. Er kreiert Gerichte wie ‘Escalivada’, ein spanisches Grillgemüse mit kandierten Tomaten, oder ‘Fricarando de parpatana’ aus Blauflossenthunfisch und gegrilltem Salat mit Mandel- und Romesco-Sauce.

Das zweite Restaurant, Syrah, setzt die kulinarische Ausrichtung des Hotels fort und bietet eine grosse Auswahl an frischen Produkten aus der Region, wie beispielsweise Fisch vom Boquería-Markt, katalanische Käsesorten aus Puigcerdà und Wurstwaren aus Casellterçoll. All diese Produkte befinden sich auch auf der Speisekarte der Rooftop Poolbar El Cielo.

Als Förderer der ‘Art de Vivre’ wird das Sofitel Barcelona Skipper das ganze Jahr über kulturelle Veranstaltungen in den Bereichen Literatur, bildende Kunst und Musik sowie spezielle Events zu Wein und Gourmetgerichten anbieten. Zudem punktet es mit einem Konferenzbereich über 845 Quadratmeter sowie neun Meeting-Räumen als Veranstaltungsort für Kongresse, Events und Meetings.

Commitment zur Nachhaltigkeit und der lokalen Community

Das Gebäude wurde mit einem effizienten System renoviert, das Anwesenheitssensoren sowie automatische Temperatur- und Klimaregelungen umfasst. 82 Sonnenkollektoren versorgen das Gebäude mit grüner Energie. Der 300 m² grosse Vorgarten des Hotels wird über ein computergesteuertes System bewässert, um Wasser zu sparen. Beide Swimmingpools sind mit einem Salzelektrolysesystem ausgestattet, um auf den Einsatz von Chlor zu verzichten. Das Hotel hat sich ausserdem dazu verpflichtet, Einwegplastik zu vermeiden. Ferner wird das Wasser für die Gäste von einem lokalen Produzenten in Glasflaschen abgefüllt, wobei ein Teil des Verkaufserlöses zur Unterstützung lokaler Meeresschutzprojekte verwendet wird.

Im Rahmen seines Programms für verantwortungsbewusste Ernährung verwendet das Sofitel Barcelona Skipper zu 100 Prozent lokale Lebensmittel und katalanische Produkte von umliegenden Bauernhöfen, dem Markt und benachbarten Bäckereien. Das Hotel setzt ausserdem ein Programm gegen Lebensmittelverschwendung um. Dazu gehören Initiativen wie ‘Winnow’, einem System zur genauen Erfassung des Bedarfs, um Überbestellungen zu vermeiden.

Wegweisender Case für Propreal Capital Partners

Die Entscheidung von Accor, Sofitel nach Barcelona zu bringen und mit Propreal Capital Partners in ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel auf 19’000 Quadratmetern zu investieren, stehen im Einklang mit der seit langer Zeit bestehenden Verbindung zwischen Frankreich und Spanien. Im Jahr 2022 zählte Barcelona rund 6,4 Millionen Besucher/innen, welche zu einem grossen Teil aus Frankreich kommen. Generell ist Spanien das beliebteste Reiseziel von Europäer/innen.

„Das Sofitel Barcelona Skipper stellt für die Marke Sofitel eine aussergewöhnliche Möglichkeit zum Eintritt in den spanischen Markt dar. Seit wir das Objekt für unsere Investoren erworben haben, konnten wir das Wertpotenzial des Hotels merklich steigern“, freut sich Marcus Siggelow, Head of Asset Management bei Propreal Capital Partners. „Indem wir das Hotel mit state-of-the-art Design ausgestattet, die Bars und Restaurants modernisiert sowie die Dachterrasse in Szene gesetzt haben, konnten wir nicht nur die Attraktivität des Hotels steigern, sondern auch das Geschäftsvolumen erhöhen. Aufgrund des erfolgreichen Projekts, sehen wir bei Propreal zudem etliche Möglichkeiten, unser Portfolio auf dem iberischen Markt zu erweitern und sind demnach aktiv auf der Suche nach neuen Investitionen mit gleichem Status“, führt Siggelow weiter aus.







 

Quelle: Oppenheim & Partner
Bildquelle: Oppenheim & Partner

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Luxushotelmarke kommt nach Spanien – Sofitel Barcelona Skipper eröffnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});