Neue Flasche, neuer Jahrgang: 25 Jahre Pfyfoltru-Wein und Weinfest in Varen

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neue Flasche, neuer Jahrgang: 25 Jahre Pfyfoltru-Wein und Weinfest in Varen
Jetzt bewerten!

Eine neue Flasche, ein neuer Jahrgang – Auch dieses Jahr findet am kommenden Wochenende, vom 22. & 23. September 2017, das alljährliche Weinfest auf der Weininsel Varen statt.

Dieses Jahr ist es bereits die 25. Ausgabe des Festes und genau das gleiche Jubiläum feiert auch der Pinot Noir „Pfyfoltru“. Neben den typischen Walliser Weinkellern sorgen ein Podiumsgespräch zum Thema „Wein und Herz“, eine geführte Rebwanderung, ein Degustations-Workshop und Kinderunterhaltung mit dem „Papa Papillon“ für ein abwechslungsreiches Programm. Bis spät in die Nacht verkehren zwischen Varen, Leukerbad, Susten und Brig Spezialbusse.

Das 25. Weinfest Varen startet auch in diesem Jahr am Freitagabend um 19:00 mit der Eröffnungsfeier auf dem Dorfplatz. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung von der Musikgesellschaft Konkordia. Gleich im Anschluss kommen die Besucher in den Genuss des alljährlich beliebten Podiumsgesprächs.

Der Ehrengast ist dieses Jahr Dr. med. Patrick Hildbrand. Er wird sich mit dem Präsidenten der Genossenschaft Pro Varen, Daniel Varonier, und der Direktorin von Leukerbad Tourismus, Mäggy Stark, über das Thema „Wein und Herz“ unterhalten. Nach dem anschliessenden, durch die Gemeinde Varen offerierten Apéro, öffnen die Weinkeller ihre Türen und heissen die Gäste herzlich willkommen.

Am Samstag, 23. September 2017 startet das Weinfest Varen traditionell in den Tag. Von 13:00 bis 15:00 findet eine geführte Rebwanderung entlang des Pfyfoltru-Weges statt. Gleichzeitig beginnt auch das Kinderunterhaltungsprogramm, bei welchem der „Papa Papillon“ die Kinder mit seinen Schmetterlingen unterhalten wird.

Bereits ab 12:00 können sich die Besucherinnen und Besucher dann auf dem Dorfplatz Varen (beim Gemeindehaus) mit der originalen Wimdersuppe, mit Bratwurst und Brot sowie mit köstlichen Weinen aus Varen verwöhnen und sich dazu musikalisch vom Grächner Walter Keller unterhalten lassen.

Interessierte können sich während eines Degustations-Workshops in die Grundlagen der Weindegustation einführen lassen. Während des ganzen Nachmittags findet zudem zum zweiten Mal eine Pfyfoltru Degustation im B&B zum Schleif statt. Für die geführte Rebwanderung (kostenlos) sowie für den Degustations-Workshop (CHF 15.00) am Samstag ist eine vorgängige Anmeldung erwünscht, da die Kapazitäten beschränkt sind.

Die Reservationen werden von Leukerbad Tourismus gerne bis am Vorabend des Weinfestes entgegengenommen.

Nach den Feierlichkeiten auf dem Dorfplatz verschiebt sich am Freitag ab 20:00 und am Samstag ab 17:00 das Geschehen in die Gassen und Weinkeller von Varen. Kulinarische Spezialitäten und Varner Spitzenweine mit musikalischer Unterhaltung laden hier die Besucherinnen und Besucher des Weinfestes zum Verweilen und Geniessen ein. Die Wetterprognosen sind überdies sehr vielversprechend.

Während des gesamten Weinfestes verkehren zwischen Varen, Leukerbad, Susten, Salgesch, Siders und Brig Spezialbusse. Die detaillierten Fahrpläne sowie das Programm inklusive Kellerplan sind auf www.weininsel.ch oder www.leukerbad.ch ersichtlich.



 

Quelle: Leukerbad Tourismus
Artikelbilder: Leukerbad Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Neue Flasche, neuer Jahrgang: 25 Jahre Pfyfoltru-Wein und Weinfest in Varen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.