Boxspringbetten – in der Hotellerie die Nummer eins

25.10.2018 |  Von  |  Hotellerie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Boxspringbetten – in der Hotellerie die Nummer eins
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Für führende Hotels und solche, die es werden wollen, ist es heute so wichtig wie nie, in Sachen Ausstattung am Puls der Zeit zu sein. Längst zum Dauerbrenner geworden ist das Boxspringbett, das vor allem in gehobenen Hotels zur Standardausstattung gehört.

Aus Hotels, die sich mit vier und mehr Sternen schmücken, sind Boxspringbetten nicht mehr wegzudenken. Neben privat geführten Sternehotels und Luxusunterkünften setzen auch viele Hotelketten schon seit einiger Zeit auf den unübertroffenen Liegekomfort von Boxspringbetten führender Hersteller.


IHR RESTAURANT eintragen beim Gourmetführer der Schweiz!

Dabei stehen langlebige Materialien und eine qualitativ hochwertige Verarbeitung für den zuverlässigen Einsatz in der Hotellerie ganz oben auf der Liste der Anforderungen der Hoteliers.

3 gute Gründe, warum Boxspringbetten in Hotels zum guten Ton gehören

Hotels bieten auf Reisen eine ganze Reihe von Vorzügen, aber einer der wichtigsten ist unumstritten, das Bett. Es bildet nicht nur den Mittelpunkt eines jeden Hotelzimmers, sondern vermittelt durch Gemütlichkeit und Komfort auch fernab des eigenen Zuhauses das Gefühl, aufgehoben und geborgen zu sein. Das Bett hat also eine ganze Menge damit zu tun, ob ein Gast sich wohlfühlt oder nicht.

Ein hochwertiges Bett, das mit dem Liegekomfort des eigenen Bettes zu Hause mehr als mithalten kann, ist in immer mehr Hotels ein Boxspringbett. Insbesondere Hotels der gehobenen Kategorie setzen auf das mehrlagige Matratzensystem, das viele Menschen inzwischen ohnehin als „Hotelbett“ bezeichnen, weil sie es gar nicht mehr anders kennen.

Was aber sind die Gründe, warum sich ausgerechnet das Boxspringbett im Hotelgewerbe durchgesetzt hat?

  • Boxspringbetten sind vergleichsweise lange haltbar und langlebig, da sich durch die gefederte Unterbox die Obermatratze nicht so schnell abnutzt.
  • Durch das doppelt gefederte Matratzensystem empfindet ein Grossteil der Hotelgäste Boxspringbetten als besonders komfortabel.
  • Die hohe Einstiegshöhe und das Kopfteil verleihen einem Boxspringbett eine edle, luxuriöse Optik.

Boxspringbetten - in der Hotellerie erste Wahl (Bild: Stefanie Keller - shutterstock.com)

Boxspringbetten – in der Hotellerie erste Wahl (Bild: Stefanie Keller – shutterstock.com)


Boxspringbetten für die Hotellerie kaufen

Sollen Hotelzimmer beim Neubau oder bei einer Renovierung mit Boxspringbetten ausgestattet werden, ist darauf zu achten, dass die Betten in ihrer Wertigkeit dem Image des Hotels mindestens entsprechen, wenn nicht darüber hinausgehen. Im Tourismus ist es heute mehr denn je wichtig, die Erwartungen, die Gäste an ein Hotelzimmer stellen, einzuhalten oder sogar zu übertreffen. Denn: Ist der Gast begeistert, wird er nicht nur wiederkommen, sondern das Hotel auch weiterempfehlen – und eine positive Bewertung ist in Zeiten von überregionalen Hotelportalen mindestens genauso wertvoll wie ein Gast, der gerne wiederkommt.

Anders als ein Bett mit Lattenrost und Matratze sind Boxspringbetten in der Regel nicht nur langlebiger konstruiert, sondern eignen sich auch für einen grösseren Querschnitt von Menschen. Der Grund dafür ist der besondere Aufbau eines Boxspringbettes: Die eigentliche Matratze, die über einen hochwertigen Taschenfederkern verfügt, liegt auf einer Unterbox, die ebenfalls mit Stahlfedern ausgestattet ist. Diese doppelte Federung ist einerseits extrem haltbar und entlastet andererseits beim Liegen sehr gut den Rücken.

Ein weiterer Pluspunkt für die Hotelbranche ist die punktgenaue Körperunterstützung, die auch im privaten Bereich zu den wichtigsten Kaufkriterien für ein Boxspringbett zählt. Die Federung sorgt dafür, dass der Körper an seinen schwersten Punkten exakt in die Matratze einsinken kann – auch bei unterschiedlichem Körpergewicht.

Nach welchen Kriterien sollte ein Boxspringbett fürs Hotel ausgesucht werden?

Um zuverlässig und über einen möglichst langen Zeitraum in einem Hotel eingesetzt werden zu können, muss ein Boxspringbett verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Zunächst sollte es über einen Rahmen aus Vollholz verfügen, der auch bei täglicher Belastung mit unterschiedlichstem Körpergewicht lange stabil bleibt.

Eine wichtige Rolle spielt auch der Komfort des Gastes. So sollte das Boxspringbett darauf ausgerichtet sein, jedem Gast einen möglichst hohen Liegekomfort zu bieten. Dieser Komfort lässt sich über den Härtegrad der Matratze in Kombination mit einem Topper erreichen. Viele Menschen empfinden ein Bett mit Härtegrad 3, also einem mittleren Härtegrad, als sehr angenehm. Etwas fester ist eine Matratze mit Härtegrad 4, deren Liegeeigenschaften sich beispielsweise mit einem Luxustopper mit Klimabezug optimieren lassen. Die klimaregulierenden Eigenschaften des Matratzenbezugs und der Matratzen an sich sorgen für ein angenehmes Schlafgefühl ohne Schwitzen oder Frieren.

Abschliessend müssen Hoteliers beim Kauf ihrer Hotelausstattung natürlich darauf achten, dass ein Boxspringbett einen angemessenen Preis hat. Mit einer Optik, die sich farblich dem Design des Hotels anpassen lässt, bieten zum Beispiel die Boxspringbetten der Boxspring Welt eine hochwertige Ausstattung für Hotelzimmer – bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Weil die Betten des deutschen Fachhändlers erst nach der Bestellung produziert werden, erhalten Hoteliers hier eine individuelle Beratung und massgeschneiderte Angebote.

 

Titelbild: Boxspring Welt

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Boxspringbetten – in der Hotellerie die Nummer eins

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.