Haupternte der Schweizer Kirschen – knackig und süss geniessen

17.07.2019 |  Von  |  Essen & Trinken, News, Produkte  | 

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Kirschenernte um rund 10 Tage verzögert. Jetzt können die prallen, sonnengereiften Früchte genossen werden.

Wir befinden uns momentan mitten in der Haupternte der Schweizer Kirschen. Bislang wurden 1500 Tonnen gepflückt. Aktuell werden die Lieblingssorten Kordia und Regina von den Obstbauern geerntet und können für die nächsten drei Wochen genossen werden.

Weiterlesen

Öffentliche Warnung: Irrtümlich als glutenfrei ausgelobt – Lemon Cheesecake Isey SKYR von Ice-co GmbH

12.07.2019 |  Von  |  News, Polizei.news, Produkte  | 

Ice-co GmbH hat das Amt für Verbraucherschutz des Kantons Aargau sowie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) informiert, dass das Milchprodukt Lemon Cheesecake Isey SKYR irrtümmlicherweise als glutenfrei ausgelobt wird, obwohl das Produkt Weizenmehl enthält.

Eine Gesundheitsgefährdung für Personen mit einer Weizenallergie und / oder einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt Personen, die auf Weizen allergisch reagieren oder an Zöliakie leiden, dieses Produkt nicht zu konsumieren.

Weiterlesen

Öffentliche Warnung: Sauce „Sheriff Grill“ von Bufis AG enthält nicht deklarierten Senf

12.07.2019 |  Von  |  News, Polizei.news, Produkte  | 

Bufis AG hat das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen St. Gallen sowie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) informiert, dass die Sauce „Sheriff Grill“ aufgrund eines Abpackfehlers nicht deklarierten Senf enthält.

Eine Gesundheitsgefährdung für Personen mit einer Senfallergie kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) empfiehlt Personen, die allergisch auf Senf reagieren, das Produkt nicht zu konsumieren.

Weiterlesen

Öffentliche Warnung: Nicht deklarierter Senf in Sojabohnenpaste

10.07.2019 |  Von  |  News, Polizei.news, Produkte  | 

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV wurde via europäisches Schnellwarnsystem RASFF informiert, dass in Sojabohnenpaste nicht deklarierter Senf nachgewiesen wurde.

Eine Gesundheitsgefährdung für Senf-Allergiker kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt betroffenen Personen, das Produkt nicht zu konsumieren.

Weiterlesen

Öffentliche Warnung: Nicht deklarierte Cashew in „Crema di pistacchi“

04.07.2019 |  Von  |  Essen & Trinken, News, Polizei.news, Produkte  | 

Bei einer internen Kontrolle durch Globus wurde ein hoher Gehalt an nicht deklarierten Cashew im Brotaufstrich mit Pistazien „Crema di pistacchi“ nachgewiesen.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen empfiehlt Personen, die eine Cashew-Allergie haben, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Globus hat das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen.

Weiterlesen

Lidl Schweiz rüstet Kaffeeautomaten um – mit eigenem Becher Umwelt schonen

20.06.2019 |  Von  |  Essen & Trinken, News, Produkte  | 

An allen Kaffeeautomaten in den Eingangsbereichen der Schweizer Lidl-Filialen können Kunden ab sofort Heissgetränke zum halben Preis erwerben – sofern sie ihren eigenen Becher mitbringen. Lidl Schweiz will mit diesem Update Abfall reduzieren.

Vor kurzem gab der Detailhändler bekannt, dass die Eingangsbereiche in über 100 Filialen in der Schweiz bereits um 6.00 Uhr morgens zugänglich sind. Dort sind Take-away-Kaffes für 1 Schweizer Franken erhältlich. Mit dieser Erweiterung wollte man vor allem Pendlerinnen und Pendlern für den Kaffee am frühen Morgen entgegenkommen.

Weiterlesen

Öffentliche Warnung: Listerien in frischen Kokosnuss-Stücken 60g Sylvain & Co

15.06.2019 |  Von  |  News, Produkte  | 

In frischen Kokosnuss-Stücken des Herstellers Sylvain & Co wurden Listerien nachgewiesen. Das Produkt wurde ausschliesslich bei Manor AG verkauft. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, dieses Produkt nicht zu konsumieren.

Manor AG hat umgehend die Rücknahme der betroffenen Produkte aus den Verkaufsregalen veranlasst und einen Rückruf vorgenommen.

Weiterlesen